News 04 / 2011 Histo Cup Saisonstart

Liebe Motorsportfreunde!

Die beiden Testtage am Pannoniaring und am Salzburgring sind bereits wieder “Geschichte“. Auch der Rennfahrerlehrgang für die Rookies ist mit 17 Neulingen sehr erfolgreich absolviert worden.

1. Bericht Testtag am Salzburgring

Bei ganz tollen Wetterbedingungen fand der zweite Histo Cup Testtag in Salzburg statt. Die Wettervorhersagen waren eigentlich nicht gerade gut, umso mehr hat und das Erbarmen von Petrus gefreut.

Neben den zahlreichen Teams vom Histo Cup, den Young Timern und der BMW Challenge waren auch Gastteams aus dem Porsche Supercup (Lechner Racing mit Norbert Siedler und Michael Ammermüller) und das ZaWotec Team mit Sascha Halek und Marko Klein vertreten.

Nach dem ersten Anwärmen in zwei Gruppen – je ein Stint – wurde die Einteilung aufgehoben und alle Teilnehmer konnten sich die Trainingszeiten selbst einteilen.

Das war natürlich optimal für die diversen Aktivitäten vom Motor einfahren bis zu den Fahrwerkstests.

Pünktlich zu Mittag setzte der vorhergesagte Regen ein. Von 14.00 bis 15.00 Uhr war dann also auch Gelegenheit die Regenreifen zu „entstauben“. Ab 15.00 Uhr begann die Strecke wieder aufzutrocknen.

Mit dabei war auch Gerald Unterberger (BMW Unterberger), er hatte viel Fahrzeit und sichtlich Spaß mit dem Challenge BMW des TOYO TIRES TEAMS. Am Nachmittag testete auch der ORF Sportreporter Harry Manzl den DREXLER BMW 325 und war von der Performance gegeistert. Sogar der ORF Kameramann musste dann am heißen Beifahrersitz Platz nehmen, damit man wirklich authentische Bilder fürs Fernsehen bekommt.

Pech hatte der Münchner Christian Walleit, er hatte nach einem Motorschaden am Dienstag den Motor wieder flott gemacht, dennoch wieder ein massiver Schaden am 325er. Ostern wird wohl in der Werkstätte verbracht werden…

2. Letzte Informationen „car4you“ – Saisonopening Red Bull Ring

Unser erstes großes Rennwochenende steht unmittelbar bevor. Nennschluss war Ende März 2012.

Damit die Auftaktveranstaltung auch sehr gut abläuft, bieten wir am Freitag (13. April) selbst einen Testtag an. Den können alle Teilnehmer nutzen. Jene die Freitag anreisen wollen, haben damit den ganzen Tag Zeit das Fahrerlager in Ruhe zu beziehen.

Anreise / Einlass Fahrerlager:

Ab Donnerstag, den 12. April 19.00 Uhr und Freitag ganztägig .

Fahrerlagereinteilung:

Das Beziehen des Fahrerlagers erfolgt bitte nur nach Anweisung durch unseren Fahrerlagermeister – Georg Gruber sen. Seinen Anweisungen ist bitte unbedingt Folge zu leisten.

Administrative Abnahme: in der Box 1.

Donnerstag: 19.00 bis 21.00 Uhr

Freitag: 08.00 bis 12 und 14.00 bis 18.00 Uhr

Samstag: 08.00 bis 10.00 Uhr

Boxen:

Wurden überwiegend bereits vorbestellt. Die Boxen können Am Donnerstag ab 19.00 Uhr bezogen werden (Freitag bis Sonntag) oder am Freitag ab 16.00 Uhr (Samstag bis Sonntag). Die Boxenschlüssel werden bei der administrativen Abnahme ausgegeben. Einzelne Restplätze vorhanden.

Technische Abnahme:

Freitag: 08.30 bis 12.00 und 13.30 bis 18 Uhr

Samstag: 08.00 bis 10.00 Uhr

Die Techniker kommen zu den Teilnehmern. Bitte Fahrzeug und Rennutensilien bereit halten. Alle Fahrer werden angehalten, sich rechtzeitig zu melden, wenn sein Fahrzeug noch nicht technisch abgenommen ist!

Vorstart/Start:

Wie im Vorjahr – Im Fahrerlager von der Tankstelle zum Einfahrtstor zur Rennstrecke. Jeder Teilnehmer ist für seinen Startplatz selbst mitverantwortlich. Bitte Aushang beachten.

Das Vorausfahrzeug führt das Feld vom Vorstart mit einer Aufwärmrunde zum Start. Es wird „fliegend“ gestartet. Kein Stopp auf der Zielgeraden!

Parc Fermé/Technische Kontrollen:

Finden in der Box 1 statt. Zu kontrollierende Fahrzeuge werden von den Technikern bzw. Sportkommissar eingeteilt. Für die BMW Challenge gilt generell Parc Fermé. Dieser befindet sich hinter der Box 1.

Rennleiter und Sportkommissar Informationsabend:

Am Freitag, den 13. April findet um 19.00 Uhr ein Infoabend für die Rennfahrer statt. Es geht im Wesentlichen um die Rolle und Funktion des Rennleiters / Race Directors, der Sportkommissare, Techniker Streckenposten und um die sonstigen organisatorischen Belange einer großen Motorsportveranstaltung.

Die OSK und unser Rennleiter werden zu diesen Dingen kurz referieren und es ist auch viel Platz für Fragen seitens der Fahrer.

Nutzt die Möglichkeit, wir freuen uns auf regen Besuch.

Jahresnennung / Nennformular:

Da wir für die Sportbehörde und für die Versicherung immer ein unterschriebenes Nennformular benötigen, haben wir auch heuer wieder ein „Jahresnennformular“ aufgelegt, dass jeder Teilnehmer ausgefüllt abgeben muss. Damit benötigen wir nicht mehr bei jeder Veranstaltung die Unterschrift. Ein Service der administrativen Abnahme, vielen Dank. Das Jahresnennformular befindet sich bei den Downloads, bitte ausdrucken und ausgefüllt zur ersten administrativen Abnahme mitbringen.

3. Vorinformation „Franciacorta“

Am 5. und 6. Mai der Histo Cup zum ersten Mal in Franciacorta seine Zelte aufschlagen. Der Rennkurs befindet sich westlich der Stadt Brescia, man nimmt die Ausfahrt Rovato und folgt der Beschilderung „Autodromo Franciacorta“.

Bereits am 4. Mai besteht die Möglichkeit zum Testen. Die Testfahrten macht jedoch die Rennstrecke selbst und müssen vor Ort gebucht werden.

Anreise / Bezug des Fahrerlagers:

Kann bereits am Donnerstag, den 3. Mai 2012 abends erfolgen. Im Fahrerlager ist ausreichend Platz für alle Rennserien vorhanden.

Boxen:

Können beim Histo Cup per e-mail vorbestellt werden. Es stehen 18 Boxen zur Verfügung, die Boxen sind 17 lang und 6 m breit. Jede Box hat ein WC und Dusche. Bei ein wenig Platzdisziplin passen 2 bis 4 Fahrzeuge hinein.

Die Box kostet pro Tag EUR 200,00. Vorreservierungen bitte per mail an den Histo Cup tätigen.

Einstundenrennen:

Wir planen in Italien das erste 1-Stundenrennen, das wieder von RAVENOL aktiv unterstützt wird. Dazu ist – Dank an RAVENOL – kein weiteres Nenngeld zu bezahlen.

Bitte beachtet diesbezüglich jedoch auch die tollen Angebote, die unser Sponsorpartner RAVENOL für uns Fahrer hat. Siehe dazu die Beilage, es gibt wieder ein sehr interessantes Starterpaket.

Der detaillierte Zeitplan ist gerade in Arbeit, da wir eine neue Einteilung der Rennen planen. Er wird in Kürze bei den Terminen veröffentlicht.

Nennungen:

Sind online möglich. Nennschluss ist der 30. April 2012. Bitte rechtzeitig die Nennung abgeben, da wir diesmal die Liste auch bei der italienischen CSAI abgeben müssen.

4. Tourenwagen Weltmeisterschaft WTCC – 18. bis 20. Mai 2012

Die WTCC – Tourenwagenweltmeisterschaft findet zum ersten Mal in Österreich vom 18. bis 20. Mai 2012 am Salzburgring statt. Aufgrund der guten Kooperation mit dem Salzburgring ist es uns gelungen, dass wir mit zwei Rennserien im Rahmen der WTCC mitmachen können.

Die BMW 325 Challenge trägt zwei Rennen aus, die auch zur Jahreswertung 2012 zählen. Weiters ist es uns gelungen, dass wir das

„Historisches Tourenwagen Revival“

WTCC – Salzburgring 18. – 20. Mai 2012

austragen können.

Ausgeschrieben sind die Klassen:

bis 2000ccm, bis 2500ccm, bis 3000ccm, bis 4000ccm über 4000ccm jeweils bis einschließlich Baujahr 1981.

Zugelassen sind Fahrzeuge nach Anhang K und nach unserem STW Reglement. Es können also in etwa 7 Fahrzeuge je Hubraumklasse zugelassen werden.

Nennungen bitte an den Histo Cup mit dem dafür vorgesehenen Nennformular (eigene Ausschreibung und Formular) richten. Wir bitten im Vorfeld schon um Verständnis, dass möglicherweise nicht alle Interessenten einen Startplatz bekommen könnten.

Eintrittskarten für die WTCC:

Unsere Saisonkarten gelten bei der WTCC nicht! Die Karten vergibt ausschließlich die FIA. Alle Teilnehmer an den Rennen (BMW Challenge und Tourenwagen Revival) bekommen vor Ort eigenen Eintrittskarten und Einfahrtstickets für diesen Event.

Uns ist es gelungen für alle Histo Cup Freunde besondere Eintrittskarten für das WM-Wochenende zu organisieren. Wir bekommen die Wochenendeintrittskarte inkl. Fahrerlager und Tribüne zum Sonderpreis von EUR 20,00/Stück (statt EUR 30,00).

Vorbestellungen Bitte per e-mail. Wir dürfen die Karten bis zum 15. Mai 2012 anbieten.

5. Race-Performance Testtage vor den Rennwochenenden

Auf allgemeinen Wunsch haben wir die Freitage vor unseren eigenen Veranstaltungen nun als „Testtage“ mitgebucht und bieten unseren Fahrern und auch Gästen einen entspannten Testtag – kostengünstig – an.

Hauptgrund für diese Entscheidung ist auch die Sicherstellung der geordneten Anreise und der „ruhige“ Bezug des Fahrerlagers.

Folgende Termine sind ausgeschrieben:

13. April Red Bull Ring RP/HCA

01. Juni Salzburgring RP/HCA

06. Juli Pannoniaring RP/HCA

03. August Slovakiaring RP/HCA

07. September Salzburgring RP/HCA

Die jeweiligen Ausschreibungen und Anmeldeformulare dazu sind auf der Homepage: www.histo-cup.at auf der ersten Seite und bei den Downloads zu finden.

So liebe Freunde der historischen Abteilung. Das war´s wieder.

Ich wünsche allen Teilnehmern und Familien sowie den Freunden des Histo Cups schöne Ostern und ich freue mich auf ein Wiedersehen beim Saison-eröffnungsrennen am Red Bull Ring.

Bis dahin verbleibe ich wie immer mit dem Gruß

„auf die Historischen“