News 10 – Nachlese Pannoniaring und Informationen Slovakiaring

Hallo, liebe Motorsportfreunde!
Ein ereignisreiches und heißes Rennwochenende (im wahrsten Sinne des Wortes) liegt hinter uns. Am News-Blog bzw. in den vorgehenden News wurde ja über die Rennen bereits berichtet. In der Folge noch eine Nachlese zu den Ereignissen, die bei den Fahrerbesprechungen und im Fahrerlager angesprochen wurden. Danach findet ihr die wichtigsten Informationen für unser nächstes Rennwochenende am Slovakiaring im August und eine kleine Vorschau auf den Salzburgring im September.
Rennleitung / Racedirector:
Sowohl der Rennleiter, Martin Suchy, als auch der Race Director, Rainer Werner, haben mich gebeten den Fahrern mitzuteilen, dass die Disziplin und die Fairness auf der Rennstrecke vorbildlich waren. Wir haben tolle Rennen und Duelle gesehen und dies gänzlich ohne Unfälle. Vielen Dank!
RAVENOL – Ein Stunden Team-Rennen:
Trotz der großen Hitze haben 20 Teams (!) für das von RAVENOL unterstützte Teamrennen genannt. Das Rennen war sehr spannend und die Teilnehmer hatten viel Spaß. Besonders die „Wechselhektik‘“ an den Boxen war interessant zu beobachten. Zum ersten Mal waren auch drei Teams vom Tourenwagen Cup mit dabei. Aufgrund des Erfolges wird es auf dem Slovakiaring auch wieder 1-Stunden Teamrennen geben. Dank RAVENOL ohne weiteres Nenngeld! Die Nennungen dazu können wieder vor Ort abgegeben werden.
Übrigens: RAVENOL liefert hervorragende Produkte zu sehr fairen Preisen!
BMW 325 Challenge:
Bei der Fahrerbesprechung wurde die zukünftige Gestaltung der neuen BMW 325 Challenge (ab 2013 nur Gruppe N) diskutiert. Wir werden das Reglement und die damit verbundenen technischen Kontrollen so belassen wie es derzeit gehandhabt wird. Allenfalls könnten noch Details genauer definiert werden. Diskutiert wurde in Hockenheim und am Pannoniaring auch wieder die Einführung der PS Obergrenze als Messparameter. Dabei wurde von den Deutschen Kollegen die dort gültige Grenze von 195 PS – ohne Toleranz – vorgeschlagen und diskutiert.
Histo Cup Anhang K und STW:
Bei diesen beiden Gruppen ist in diesem Jahr ein merkbarer „Schwund“ an Teilnehmern festzustellen. Dies mag viele Ursachen haben, die teilweise in der derzeitigen Wirtschafts- und Arbeitssituation und auch in den stark angestiegenen Kosten (z.B. Treibstoff) zu finden sind. Bei einer „Fahrerlagerbesprechung“, die von einigen Fahrern am Samstag einberufen wurde stellte sich ein möglicher weiterer Grund heraus. Speziell in der Kategorie STW bewegt sich das Wettrüsten der „Großen“ V8 Rennfahrzeuge in eine beängstigende Höhe. Einige Fahrzeuge der V8   Historic haben mit einem historischen Fahrzeug nur mehr die Außenhülle gemeinsam. Das Innenleben ist aus der aktuellen Motorsportgeneration der Jahre 2002 aufwärts. Dieser Umstand und die daraus resultierenden Unterschiede auf der Rennstrecke machen vielen Teilnehmern Angst und verleiden ihnen das Teilnehmen an den Histo Cup Rennen, so der Tenor der Fahrer. Es geht keinesfalls gegen irgendwelche Fahrer, nur gegen die zu moderne Technik und gegen das immer stärker werdende Wettrüsten mit immer mehr Leistung! Davon nicht betroffen sind die echten historischen V8 Autos, die mit einer historischen Technik unterwegs sind.
Wir haben am Pannoniaring im zweiten Rennen die verbleidenden 8 (!) STW Fahrzeuge aufgeteilt auf den Histo Cup K (die kleineren Kubaturen) und auf den GT Cup (die V8 Fahrzeuge). Eine Notlösung, die fast allen recht war.
Für die Zukunft werden wir uns in Bezug auf das Reglement eine noch genauere Definition der STW Fahrzeuge überlegen, Fakt muss jedoch sein, dass diese Fahrzeuge ein Baujahr vor 1982 haben müssen und die Technik, speziell die Motorentechnik nur eine Generation jünger sein darf.
2012 werden wir noch mit Kompromissen umgehen müssen und ich bitte alle Fahrer höflich um Verständnis, dass wir es nicht allen Recht machen können, auch wenn wir das eigentlich wirklich wollen.
Formel Historic:
Wir wollen am Slovakiaring auch für die Formel Historic Fahrer ein ‚“Fahrerlagergespräch“ einberufen, damit wir einmal Klarheit darüber bekommen, welche Funktion der Formel Club ausübt und wie wir gemeinsam die Wellentäler und Gipfel der Teilnehmerzahlen ausgleichen können.
Online-Fahrerbefragung 2012:
Ich denke, dass es uns in der Zukunft wieder gelingen wird, es allen Teilnehmern möglichst recht zu machen. Aus diesem Grund wollen wir demnächst wieder eine „Online-Fahrerbefragung“ durchführen, damit wir möglichst viel Feedback und Anregungen bekommen und die Zukunft entsprechend gestalten können.
Jeder Teilnehmer wird per e-mail einen Link bekommen, mit dem er den Online-Fragebogen aufmachen kann und die Fragen „anonym“ beantworten kann. Die Ergebnisse werden wir selbstverständlich allen Fahrern präsentieren. Wir bitten schon jetzt um rege Teilnahme. Vielen Dank!
2. Information Slovakiaring  / 3. bis 5. August 2012
2.1. Race-Performance Track Day am Freitag, den 3. August
Am Freitag findet wieder ein eigener „Race-Performance Track-Day“ mit vielen Testvarianten zu sehr moderaten Preisen statt, der auch für Gäste offen ist. Zur Teilnahme ist keine Lizenz notwendig! Ausschreibung und Anmeldeformular findet man am Ende der News bzw. auf der Homepage www.histo-cup.at.
Der Track Day kostet EUR 290,00 (von 09.00 bis 18.00 Uhr mit Ausnahme der Formelzeiten). Es können auch nur der Vormittag (09.00-13.00 Uhr) für EUR 150,00 oder Testsessions am Nachmittag für EUR 50,00 für jeweils eine ½ Stunde gebucht werden.
Dies gibt allen Teilnehmern ausreichend die Möglichkeit zum Testen, freien Fahren und gewährleistet eine relativ „stressfreie“ Anreise und weniger Hektik beim Fahrerlageraufbau am Freitag.
2.2. Rennformat und Gastserien:
Am Slovakiaring fahren wir wieder nach dem alten, bewährten Format – ein freies Training, ein Qualifying und zwei Rennläufe. Als Gastserien sind am Samstag die Ferrari Trophy mit dabei und über das gesamte Wochenende der Tourenwagen und GT Cup.
2.3. Veranstaltungsdauer und Rennstrecke:
Die „Rennveranstaltung“ ist für Samstag, 4. August und Sonntag, 5. August ausgeschrieben.
Einlass in das Fahrerlager ist ab Donnerstag, den 2. August ab 18.00 Uhr.  
Der Slovakiaring ist eine sehr interessante und selektive Rennstrecke
Informationen über die Rennstrecke gibt es im Internet unter www.slovakiaring.sk
Anfahrtshinweise:
Da noch nicht alle Fahrer am Slovakiaring waren, hier noch die Anfahrtshinweise. Am besten fährt man auf der A4 Richtung Budapest, vorbei an Schwechat bis zur Ausfahrt Berg. Dann Richtung Berg, beim Kreisverkehr dann Richtung Bratislava. Danach abbiegen in südöstlicher Richtung.
Besser ist die E 575 Richtung Samorin. In der Ortschaft Holice links abbiegen, durch die Ortschaft Michal na Ostrove bis zur 572, rechts abbiegen und danach gleich wieder links Richtung Slovakiaring.
Adresse des Ringes:

SLOVAKIA RING AGENCY, s. r. o.
800 Orechová Potôň 930 02
Slovenská republika

Kontakt: Ľuboš Miklovič
Mobil: +421 911 133 423
e-mail: miklovic@slovakiaring.sk

2.4. Fahrerlager:
Das Fahrerlager am Slovakiaring ist ausreichend groß. Wir bitten dennoch alle Teilnehmer auf die anderen Kollegen Rücksicht zu nehmen und die Zelte „platzsparend“ aufzubauen. Einlass in das Fahrerlager ist am Donnerstag, den 2. August ab 18.00 Uhr. Für Teilnehmer die etwas früher ankommen, wird ein „Warteplatz“ vor den Boxen 20 bis 30 vorbereitet. Das ist in der Nähe des Ringrestaurants. Unser „Paddock Chief“ Georg Gruber ist gesundheitlich wieder fit und wird die Agenden Fahrerlageraufbau und Startaufstellung übernehmen.
2.5. Boxen:
Wir haben alle Boxen angemietet. Die bereits vorliegenden Boxenbestellungen sind registriert. Die Boxen kosten EUR 110,00/Tag (Box 1 bis 20) und EUR 140,00/Tag für die Boxen 21 bis 30. In den größeren Boxen passen locker zwei Fahrzeuge hinein in den kleineren Boxen knapp zwei Fahrzeuge hintereinander.
Boxenbestellungen bitte direkt per mail an histo@steffny.at richten. Die bestellten Boxen werden rechtzeitig bei den Downloads veröffentlicht.
2.6. Unterkunft:
Das Ring Hotel, gegenüber der Einfahrt zum Ring ist in Betrieb. Weitere Möglichkeit: Hotel BONBON,Alzbetinske nam 1202/2, 92901 Dunajska Streda, e-mail :bonbon@bonbon.sk, www.bonbon.sk
2.7. Testmöglichkeiten:
Race-Performance Testtag am Freitag laut Ausschreibung am Ende der News.
2.8. 1 Hour Race – powered by RAVENOL Motoröl
Am Samstagabend werden wir wieder ein  „1- Hour Team Race“ veranstalten. Dank dem Engagement von unserem Partner RAVENOL Motoröl ist die Teilnahme für alle Histo Cup Mitglieder kostenfrei.Alle Fahrer sind also „eingeladene Gäste“ des Hauses RAVENOL.
Die Anmeldung mit der genauen Teambesetzung kann bis Samstag Mittag im Histo Point erfolgen. Bitte definiert genau wer mit welchem Auto fährt und wer mit welchem Partner das Rennen bestreitet.
Es gibt folgende Möglichkeiten: „zwei Fahrer auf einem Auto“ (Fahrerwechsel) oder „zwei Fahrer mit zwei Autos“. Man kann auch alleine „ein Fahrer ein Auto“ an dem Rennen teilnehmen.
Beim Fahrer- / Autowechsel muss zwei Minuten in der Box stehen geblieben werden, ehe der zweite Fahrer/Auto wieder ins Renngeschehen eingreifen darf.
Ausgeschrieben sind fünf Kategorien:
Historische Fahrzeuge bis 2500ccm
Historische Fahrzeuge über 2500ccm
Young Timer bis 2000ccm
Young Timer über 2000ccm
BMW 325 Challenge  
Die Ausschreibung und das Anmeldeformular findet Ihr im Anschluss an die News bzw. auf der Homepage bei den Downloads.
2.9. Zeitplan Histo Cup Race Weekend Slovakiaring
Administrative und technische Abnahme:
Freitag, 3. August 2012,    08.00 bis 13.00 und 14.00 bis 20.00 Uhr
Samstag, 4. August 2012, 08.00 bis 11.00 Uhr
Bitte beachten: Zu den Qualifyings werden nur Fahrzeuge auf die Strecke gelassen, die sowohl die administrative als auch die technische Abnahme durchgeführt haben!
Der Zeitplan ist im Internet auf der Homepage bei den Terminen und bei den Downloads veröffentlicht.
Bitte immer den offiziellen Aushang beachten. Der Zeitplan kann sich noch geringfügig ändern.   
Wir begrüßen am Slovakiaring auch wieder unsere Freunde von der Classica Trophy (Koordinator Mike Höll) und von der Ferrari Trophy (Koordinator Werner Paulinz).
2.10. Nennschluss:
Bitte den Nennschluss beachten. Die Fahrer helfen uns in der Organisation sehr, wenn sie rechtzeitig bzw. sobald als möglich ihre Nennung abgeben. Vielen Dank!
Nennschluss ist am 25. Juli 2012.
3. Vorinformation „Jochen´s Memorial Salzburgring
Vom 7. bis 9. September 2012 findet das „3. Jochen Memorial“ für historische Rennfahrzeuge am Salzburgring statt. Aufgrund der Untersagung der Familie Rindt dürfen wir den Namen „Rindt“ nicht verwenden, daher „Jochen´s Memorial“.
Der Histo Cup ist mit dem vollen Programm vertreten. Als Gastserien sind wieder mit dabei: Historische Formel Vau Europa, VLV GLP Pro und der Tourenwagen und GT Cup.
Der Zeitplan wird Ende Juli im Internet veröffentlicht. Alle Fahrer finden ausreichende Testmöglichkeiten bereits am Freitag im Rahmen des Race-Performance Testtages.
Boxen am Salzburgring:
Durch den großen Umbau am Salzburgring sind nun die Boxen sehr attraktiv geworden. Man kann mit den Trucks und Transportern nun auch von der Hinterseite zu den Boxen fahren. Es entstand ein neues Fahrerlager.
Eine Box kostet EUR 100,00/Tag. Boxenbestellungen bitte per mail rechtzeitig abgeben.
Nennungen:
Sind ab Ende Juli 2012 online möglich. Nennschluss ist der 22. August 2012.
Weitere, detaillierte Informationen erfolgen dann nach dem Rennen am Slovakiaring.
So, liebe Freunde, das war´s wieder. Ich freue mich auf ein paar Urlaubstage und wünsche allen Fahrern und Freunden auch eine schöne Zeit. Selbstverständlich freue ich mich schon auf das Rennwochenende am Slovakiaring. Bis dahin verbleibe ich wie immer mit dem Gruß
„auf die Historischen“
P.S.: auf unserer Homepage sind die Ausschreibungen vom Race-Performance Testtag und vom RAVENOL 1-Stunden Teamrennen veröffentlicht.