Kurze Neuigkeiten nach Slovakia

1. Fuhrmann Motor BMW 320-4 Anhang K
Bei der Überprüfung des Motors von dem BMW 302-4 durch den OSK Techniker Otto Tylmann – im Beisein des Sportkommisars Wolfgang Schleusner – wurde festgestellt, dass der Motor in allen Punkten dem Anhang K entspricht und einen Hubraum von 1990ccm aufweist. Somit wurde der Protest abgelehnt. Respekt und Anerkennung an die fahrerische Leistung von Stefan Fuhrmann und an das technische Können seines Motorenbauers.
Die Siegerehrung Anhang K bis 2000ccm für Rennen 1 und 2 – 1. Stefan Fuhrmann, BMW 320, 2. Marc Franz Pötzsch, Porsche 924 und 3. Christoph Eckhart, Ford Escort RS 2000 – wird am Salzburgring bei der Fahrerbesprechung nachgeholt.

2. Kurze Vorinformationen Salzburgring

Testtag am Freitag:
Am Freitag, den 7. September findet wieder ein eigener Testtag statt. Dieser ist offen für alle Histo Cup Fahrer und auch für Gäste. Bitte diesbezüglich die Ausschreibung beachten.

Boxen:
Sind verfügbar, eine Box kostet EUR 100,00/Tag bitte per e-mail formlos reservieren.
Bezug des Fahrerlagers:
Am Donnerstag ab 18.00 Uhr kann das FAhrerlager bezogen werden. die Überfahrt ist bis 22.00 Uhr geöffnet. Am Freitag ist die Überfahrt von 07.00 bis 08.30  und von 12.00 bis 13.15 sowie ab 18.00 Uhr geöffnet.
Anmeldung Standplatz für Trucks:

Bitte unbedingt voranmelden, wenn mit einem Renntruck angereist wird.
Nennungen:
Online möglich. Nennschluss ist der 27. August 2012.

Vorverkaufskarten:

Wir haben wieder ein Kontingent Vorverkaufskarten (Wochenende EUR 20,00 statt 25,00 und Tageskarte Sa oder So EUR 10,00 statt 15,00 bekommen. Bei Bedarf bitte schriftlich per Mail vorbetellen..

3. Rennsportmesse und Rennsportbörse am 20. und 21. Oktober 2012

Bisher gab es in Österreich im Herbst noch keinerlei fachlichen Aktivitäten in Sachen Rennsportmessen. Der Oktober ist der einzig richtige Zeitpunkt für alle Entscheidungen für die nächste(n) Rennsportsaison(en).

Zusätzlich ist die von uns geplante und konzipierte Rennsportmesse die erste Motorsport-Fachmesse die auf einer Rennstrecke stattfindet. Hier präsentieren sich verschiedenste Firmen, die ein Angebot für Motorsportler bieten.(Ausrüster, Technikkomponenten wie Fahrwerk, Motor, Getriebe, Differenziale sowie Verbrauchsgüter wie Reifen, Schmierstoffe und natürlich auch andere Anbieter wie Rennserien und Rennstrecken bzw. Veranstalter, etc.)
Ein weiteres Highlight ist die Rennsportbörsehier können Rennfahrer und Teams Rennfahrzeuge aktiv zum Verkauf anbieten. Der Vorteil des Salzburgrings ist, dass diese Fahrzeuge auch getestet werden können.
Somit hat der Käufer den Vorteil, dass er auch die Funktion ganz einfach überprüfen kann.
Zusätzlich können sich bei der Rennsportmesse, Vereine, Clubs und Teams präsentieren. Es soll die breite Welt des Motorsports, auf einem Platz konzentriert gezeigt werden.  
Ein wichtiger Schwerpunkt ist die aktive Nachwuchsförderung. Dem Motorsportinteressierten soll gezeigt werden, welche Möglichkeiten es gibt, sich im Motorsport aktiv zu betätigen.
Der Nachwuchs im Motorsport sind nicht nur Jugendliche. Der „reifere Ersttäter“ ist hier keine Ausnahme.
Zwischen den Testmöglichkeiten gibt es ein breites Rahmenprogramm. Vom Trialkurs, über Dragster-Beschleunigung bis hin zum Racetruck und Motorradstunt wird ein breiter Querschnitt des Motorsports geboten.

„Auf die Historischen“