neue Termine Fahrerbesprechung

Achtung! Aufgrund der notwendigen Vorbereitungen der Aufkleber etc. werden die Fahrerbesprechungen auf folgende Termine verlegt:

Freitag, 8. März 2013, Fahrtechnikzentrum Melk, Beginn: 16.00 Uhr

Samstag, 9. März 2013, Race Performance Werkstatt, Koppl/Salzburg, Beginn: 16.00 Uhr

Veröffentlicht unter News

4-Stunden Classica Eis Marathon

Bei besten Bedingungen – minus 8 Grad – fand der 4-Stunden Eis Marathon am Lungauring in St. Martin statt. 30 Teams mit bis zu 4 Fahrern nahmen die schwere Prüfung auf rutschigen „Geläuf“ in Angriff. Bereits beim Training zeichnete sich ein spannender Verlauf an. Das Team „Eis Prinzen“ – Alex Herzl und Georg Bertha waren mit dem 944 Turbo erfahrungsgemäß schnell, überraschend das „Team Taxi“ mit Hans Schmied und Gerhard Berger mit dem Mercedes 190 und das Team „Na Bumm Racing“ – Michael Gruber, Bernd Greiseder, Stefan Hafner und Christan Walleit, BMW 316 Rallye. Die Top 5 ergänzten noch die Salzburger Christoph und Herbert Margreiter, Alfa 75 und das TirolerTeam „School of Drift“ – Franz und Bernhard Fabian, Porsche 944. Schnellste Oldies waren die „Lustigen 4“ – Martin und Lukas Niedertscheider und Alexander Schiessling mit dem Simca Rallye 2.

IMGA0106

Pünktlich um 11.30 Uhr erfolgte der Start zum 4-Stunden Marathon. Anfangs war es ein Mehrkampf, der sich dann zu einem beinharten Duell zwischen Michael Gruber, Na Bumm Racing und dem „Taxler“ Hans Schmied zuspitzte. Nach den Pflichtstopps und den Fahrerwechseln war  das Team „TAXI“ nicht mehr zu schlagen. Die Taxler Hans Schmied und Gerhard Berger holten sich nach 4 Stunden den Sieg vor den Tirolern „School of Drift“ Franz und Bernhard Fabian und den „Na Bumm Racing“ Team. Um den dritten Platz gab es in den letzten Runden ein beinhartes Duell mit den Eisprinzen, bei dem es auch zu mehreren Lackaustauschaktionen kam.

Die Wertung der „Historischen“ im Feld holte sich das „Team Moser“, Reinhard Moser und Dominik Höll, Porsche 911 vor dem Grazer Team „Audi Inside“ mit dem Porsche 924 und dem Osttiroler Simca Team mit Lukas und Martin Niedertscheider und Alex Schiessling am Steuer des goldenen Simca Rallye 2.

Einziger Ausfall für das Salzburger Team Pledl/Matzelberger, der Ford Escort quittierte in der vierten Runde seinen Dienst.

 

 

Veröffentlicht unter News

4 Stunden Classica Eis Marathon – Lungauring, 20. Jänner 2013

Liebe Freunde und Teilnehmer!

BITTE LEITET DIESE INFO AUCH AN EURE TEAMMITGLIEDER WEITER

„CLASSICA EIS MARATHON – 4 Stunden vom Lungauring 2013 – 20. Jänner 2013“

In wenigen Tagen ist es ja soweit. Die aktuelle Nennliste findet Ihr auf der Homepage www.classica.cc. Bitte überprüfen und sollte bei der Nennung etwas nicht richtig sein, oder Ihr einen zusätzlichen Fahrer nennen wollen, verwendet bitte das Formular auf der Classica Homepage  (Rubrik Classica Trophy- Eis Marathon)

In der Folge noch ein paar wichtige Informationen zur Vorbereitung auf das Langstreckenrennen:

Anreise, Abnahme und Fahrerlager

Der Platz am Lungauring ist sehr klein und extrem begrenzt. Am Samstag ist das Gelände vermietet.Wir können daher erst ab ca. 17 Uhr ins Fahrerlager.

!!!! BITTE NICHT VOR 17 UHR ANREISEN !!!!

Jedes Team bekommt im Fahrerlager max. 6 x 6 m Standfläche, für ein Wettbewerbsfahrzeug und ein Begleitfahrzeug. Mehr geht nicht. Keine zusätzlichen Begleitfahrzeuge, kein Auto für den Mechaniker, usw.!

FÜR ZUSÄTZLICHE FAHRZEUGE IST EINFACH KEIN PARKPLATZ VORHANDEN!

Anhänger und Transporter können/müssen in der Kreisbahn im unteren Bereich des Geländes abgestellt werden. Wir bitten die Teilnehmer alle anderen Fahrzeuge bei den Hotels zu belassen.

Behördliche Auflagen:

Für das Wettbewerbsfahrzeug im Fahrerlager ist eine Plane mitzubringen um zu verhindern, dass Öl oder Benzin im Problemfall ins Erdreich fließen (wie bei jeder Rallye üblich).

Wir weisen noch einmal alle Teilnehmer und deren Begleitpersonen darauf hin, dass das gesamte Gelände vereist ist und absolute Rutschgefahr besteht. Jeder Teilnehmer und deren Begleitpersonen betreten das Gelände auf eigene Gefahr.

Die Veranstalter haften nicht für allfällige Unfälle aufgrund der Vereisung des Geländes. Wir bitten alle Teilnehmer ihre Teammitglieder diesbezüglich zu informieren.

Bitte keine Tiere mitbringen!

Wir bitten die Teilnehmer um Verständnis, dass Hunde und andere Haustiere aufgrund der Vereisung aus Sicherheitsgründen beim Rennen nicht im Veranstaltungsbereich und auch nicht in der Hospitality zugelassen sind.

Wir bitten euch, eure Haustiere zuhause oder im Hotel zu lassen.

Verpflegung während der Veranstaltung am Lungauring

Für jedes Team ist der Zutritt von max. 4 Personen für den Cateringbereich vorgesehen. Wer noch Begleitpersonen anmelden möchte, kann dies zum Selbstkostenpreis von € 35,00/Person machen. Begleitpersonen müssen bis spätestens Mittwoch 16. Jänner per Mail an mike.hoell@classica.cc gemeldet werden.

Der Cateringbereich ist nur für Teilnehmer und die bestellten Begleitpersonen zugänglich. Berechtigte Personen erhalten ein Armband. Aufgrund des Platzmangels können keine anderen Gäste oder Zuschauer diesen Bereich betreten.

Fahrzeuge/Reifen:

Wir weisen noch einmal darauf hin, dass die Fahrzeuge grundsätzlich der StVO entsprechen müssen, d.h., dass man ein Pickerl / TÜV bekommen müsste.

Abschlepphaken: Alle Wettbewerbsfahrzeuge müssen vorne und hinten am Fahrzeug einen Abschlepphaken oder -lasche haben.

Reifen:

Grundsätzlich sind nur originale Vredestein Spikes der Type Arctrac zugelassen.

Spike: Wie bereits mehrfach geschrieben. Jede Veränderung an den serienmäßigen Spikes führt zum Ausschluss! Verklebte Spikes sind ebenfalls verboten.

Weil es Fahrzeuge gibt, die nur 16″ Felgen über die Bremse bringen, wurden nachträglich auch noch 16 Zoll Reifen von Vredestein Arctrac zugelassen.

Einzige Ausnahme bei der Arctrac Vorschrift ist die Dimension 155-15 die nur als Vredestein Snow Plus verfügbar ist.Die Spikes werden geprüft, abgenommen und mit Farbcode markiert.

Programm,

Samstag, 19. Jänner 2013

17.00 – 18.30            Akkreditierung am Lungauring

Sonntag, 20. Jänner 2013

07.30 – 08.30           Akkreditierung, technische Abnahme und Spikeskontrolle

08.30 – 09.00           Fahrerbesprechung

09.00 – 10.00           freies Fahren

10.00 – 10.30           Training Gruppe 1 (ungerade Nummern)

10.30 – 11.00           Training Gruppe 2 (gerade Nummern)

11.30 – 15.30           Wertungslauf zum Classica Eis Marathon

16.00                         Siegerehrung

Ablauf des Rennens:

Fahrtleitung:

Die Leitung der Veranstaltung liegt in den bewährten Händen von Herrn Rainer Werner.

Startprocedere:

Fliegender Start einzeln hinter dem Führungsfahrzeug.

Safety Car:

Im Falle einer Safety Car Phase ist die Boxengasse gesperrt!

Boxenstopp/Fahrerwechsel:

Pro Team müssen 3 Boxenstopps á 60 Sekunden gemacht werden. Gemessen wird von Boxeneinfahrt bis Boxenausfahrt (Zeitmessung).

In der Boxengasse gibt es 5 Standplätze für den Fahrerwechsel.  In der Boxengasse ist Schrittgeschwindigkeit vorgeschrieben.

Nachtanken:

Sollte bei einem Boxenstopp nachgetankt werden, ist darauf zu achten, dass kein Treibstoff verschüttet wird. Getankt werden darf nur mit Einfüllstutzen aus Kanistern mit max. 20 Liter Fassungsvermögen. Ein Betanken mit Schnelltankanlage oder mit Trichter ist nicht zulässig.

Strafen:

Bei rüder Fahrweise, sonstiger unsportlichen Vergehen oder massiver Beschädigung der Fahrbahnbegrenzung können Zeitstrafen verhängt werden (Drive through = 60 Sekunden).

Bei mehrmaligen Vergehen kann es zu einem Ausschluss kommen (Ermessen des Rennleiters).

RACE CARD / Lizenz:

Aus versicherungstechnischen Gründen ist dieser Bewerb eine offizieller OSK Veranstaltung. Daher ist hier die Race Card vorgeschrieben. Bitte alle eure Race-Cards und Lizenzen mitbringen. Es gelten nur inländische Motorsport Lizenzen.
Es kann jedoch jeder EU-Bürger eine RaceCard lösen. Wer keine Lizenz oder Race Card hat, kann diese vor Ort lösen (Gebühr: € 14;00).

Veröffentlicht unter News

Neue Homepage Histo Cup Austria

Liebe Motorsportfreunde!

Es ist vollbracht! Nach einigen Tagen und vielen Stunden haben wir für den Histo Cup, den sechs Rennserien sowie den Fans  und Freunden eine neue Service-Homepage entwickelt. Sie wird am Abend des 6. Jänners 2013 online gestellt.

Die alte Homepage ist nach 12 Jahren nun doch in die Jahre gekommen, vor allem ht sich die Technologie stark weiterentwickelt. Vielen Dank an unseren „alten“ Webmaster Christian, der uns über die vielen Jahre perfekt begleitet hat. Wir haben versucht in die neue Homepage alle notwendigen Parameter einzubauen um das Service noch zu verbessern. Natürlich gibt es noch viel Spielraum für weitere Entwicklungen, die wir – Dank der Benutzerfreundlichkeit – selbst durchführen können.Wenn jemand weitere Ideen hat, Anregungen sind gerne willkommen.Vielen Dank auch an den Designer, Michael Frost, der uns dabei tatkräftig unterstützt hat.

Die Homepage wird unter www.histo-cup.at und www.young-timer.at erreichbar sein und gilt für alle Rennserien des Histo Cup Austria!

Aktuell: 4-Stunden Eis Marathon am Lungauring am 20. Jänner 2013 – ausgebucht! Wir freuen uns auf einen tollen Event und hoffen wieder auf ein gutes Eis und „kalte Temperaturen“.

Noch 96 Tage bis wir die Motoren beim Saisonauftakt am Red Bull Ring zünden werden.

Veröffentlicht unter News