News Hockenheim 14.-16. Juni 2013

Liebe Motorsportfreunde!

Nach der WTCC mit der BMW 325 Challenge – die Historischen haben dort „gefehlt“ – werden wir in Hockenheim wieder in voller Stärke zum dritten Histo Cup Rennwochenende angreifen.

Vorab noch ein kurzer Bericht über die Teilnahme der BMW 325 Challenge bei der WTCC am Salzburgring.

1. Rückblick WTCC/Salzburgring:

Leider hatte die Organisation des WTCC Rennens am Salzburgring nur die BMW 325 Challenge als Rahmenrennen neben dem Suzuki Cup zugelassen. Das war nicht nur für unsere historischen Rennfahrer sehr schade. Vor allem das Publikum hat uns lautstark vermisst! Diesbezüglich werden wir uns für das nächste Jahr eine andere Lösung einfallen lassen müssen.

Zum Sportlichen: Was Wochenende mit der WTCC ist aus sportlicher Sicht natürlich wieder ein Highlight gewesen. Die Fahrer der BMW 325 Challenge haben eine tolle Show geboten – hoher sportlicher Wert und sehr gute Fairness! Spannende Rennen für Fahrer und Fans.

Der Rennbericht von Florian Mrazek:

Mit dem zweiten Auftritt im Rahmenprogramm der Tourenwagen-Weltmeisterschaft erlebte die BMW 325 Challenge vergangenes Wochenende am Salzburgring ein echtes Highlight der Saison 2013. Im direkten Vergleich mit der Weltelite des Tourenwagen-Sports mussten sich die Challenge-Piloten keineswegs verstecken – im Gegenteil: Spannende Rennen und packende Überholmanöver waren beste Werbung für den erfolgreichsten heimischen Markenpokal.

Das Publikum kam am Salzburgring sowohl beim Qualifying als auch beim ersten Rennlauf der BMW 325 Challenge voll auf ihre Kosten. Das Qualifying gewann Christian Walleit vor Michael Winkler und Jan Kasperlik. Walleit fasste jedoch eine Strafe für Speeding in der Boxengasse (82km/h) aus und musste von Position 6 an den Start gehen. Auch Karlheinz Ruhrberg erwischte es wegen Überholens unter Gelb. Der junge Salzburger Luca Rettenbacher flog eingangs der Fahrerlagerkurve böse ab, Fahrer unverletzt, Auto Totalschaden.

Rennen 1:

Bei herrlichen Bedingungen wurde pünktlich um 14.00 Uhr das Rennen gestartet. 35 Challenge Fahrzeuge traten zum ersten Duell am Salzburgring an. Michael Winkler erwischte (frühstartverdächtig?) einen guten Start und setzte sich in Führung.  Dahinter Kasperlik, Altmeister Dietmar Lackinger, Marco Hürbin und der nach vorne stürmende Christian Walleit. Gegen Mitte des Rennens lag Winkler knapp vor Walleit und Kasperlik in Front. Auch dahinter tobten atemberaubende Zwei- und Dreikämpfe.

BMW-Start-R1-1

Der Salzburger Vorjahressieger der Gruppe A, Georg Steffny, kämpfte sich von Position 9 bereits auf P6, dann ein wilder Dreher von Marco Hürbin, Steffny und Gaitzenauer konnten ausweichen, doch der Schwung war weg und er fand sich auf P12 wieder. In der letzten Runde konnte er sich wieder auf P8 kämpfen und hatte somit am Sonntag Pole Position.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Sieger wurde schließlich Michael Winkler vor Christian Walleit und Jan Kasperlik. Die Rookiewertung gewann Jürgen Spiegel vor dem jungen Ungarn Lehel Laczko und Michael Rienhoff.

Rennen 2:

Motorsport vom Allerfeinsten boten die BMW 325 Challenge Piloten auch beim 2. Rennen vor toller Zuschauerkulisse am Sonntag. Georg Steffny konnte als Gaststarter und Polesetter lange dem Druck der um die Meisterschaft kämpfenden Piloten standhalten und führte fünf Runden lang die Challenge an.

BMW-Start-R2

Zuerst kam Dietmar Lackinger nach hartem Kampf vorbei und setzte sich in Führung, bald folgte Kasperlik und Winkler, die den Windschatten optimal nutzten. Kasperlik übertrieb es ein wenig und musste nach einem Dreher die Verfolgung der Spitzengruppe wieder aufnehmen. Winkler konnte sich schlussendlich vor dem Ungarn György Makai und Lackinger durchsetzen, Christian Walleit wurde vor Steffny Vierter.  Die Rookie Wertung gewann wieder der Steirer Jürgen Spiegel vor dem jungen, 16-jährigen Ungarn Lehel Laczko und Ronnie Pertl, ebenfalls aus der Steiermark.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nach der Zieleinfahrt wartete das Feld zusammen, alle BMW 325er fuhren eine gemeinsame Ehrenrunde unter tosenden Beifall von den Tribünen.

2. Informationen Hockenheimring – 14.-16. Juni 2013

Nach dem „einsamen“ Gastspiel geht es nun zum dreitten Histo Cup Rennwochenende nach Hockenheim auf die Grand Prix Strecke.

Bei dieser Veranstaltung fahren die Historischen (Anhang K und STW) sowie die Young Timer und die BMW 325 Challenge jeweils in einem Feld, deoch mit getrennten Starts. Die Formel Historic fährt – wie schon im Vorjahr) gemeinsam mit der FFR (Formel Ford) und HRA (Formel 3 und Sportwagen). Siehe dazu den Zeitplan. Sowohl im Rennen der Historischen Tourenwagen, als auch bei den Young Timern,  der BMW 325 Challenge und der Formel Historic werden wir einige Gaststarter mit dabei haben.

Nennungen:

Bitte nicht vergessen, die Nennungen rechtzeitig durchführen! Nennungen sind bis Freitag, den 31. Mai online möglich. Die aktuelle Nennliste ist bereits online, bitte überprüfen.

In der Folge die wichtigsten Informationen für die Anreise, das Fahrerlager und die Rennzeiten.

Adresse der Rennstrecke:

Hockenheim-Ring GmbH, Am Motodrom, 68766 Hockenheim. Internet: www.hockenheimring.de

Fahrerlager:

Das Fahrerlager kann am Donnerstag ab 14.00 Uhr bezogen werden. Wir haben wieder den Platz gleich bei der Einfahrt geradeaus. Vier Reihen stehen für uns zur Verfügung.

003 Hockenheim Stgt Rössle V-1

Boxen:

Bitte dringend allfällige Boxenreservierungen vornehmen. Wir haben 6 bis 8 Boxen zur Verfügung.

 administrative und Technische Abnahme:

Donnerstag, 16. Juni 17.00 bis 20.00 Uhr und Freitag: 09.00 bis 11.00 Uhr im Histo Point im Fahrerlager.

Die Administration (Rennbüro) des deutschen Veranstalters befindet sich im Start/Zielgebäude und ist am Donnerstag, den 16. Juni ab 17.00 Uhr bis 20.00 Uhr für den Ticketverkauf der freien Testfahrten am Freitag geöffnet.

Permanente Tickets:

Es gelten unsere Jahreseintrittskarten. Im Fahrerlager bekommen wir für die Ein- und Ausfahrt noch gesonderte Fahrerlagerkarten. Die Einfahrt in das Fahrerlager sollte mit der Nennliste kein Problem sein.

Lärmbestimmung:

Der Veranstalter ist vertraglich verpflichtet, Fahrzeuge deren Phonzahl 98 + 2 dba übersteigen – gemessen am vorbeifahrenden Fahrzeug – nicht zuzulassen, bzw. mit der schwarzen Flagge von der Strecke zu holen. Dies gilt für Testfahren, Training und Rennen.  Da wir die 98 + 2 Phon in der Ausschreibung stehen haben, sollte niemand damit Probleme haben!

Wichtige Information für die Formel Historic Fahrer:

Wie schon im Vorjahr werden die Formel 3 und Sportwagen Piloten bei HRA mitfahren und die Formel Ford Fahrzeuge bei der Kategorie FFR (Formel Ford Racing). Selbstverständlich gibt es eine eigene Wertung, so wie wir es gewohnt sind. Bitte beachtet diesbezüglich den Zeitplan.

Auszug Zeitplan Histo Cup Hockenheim:

Donnerstag, 13. Juni 2013:

ab 14:00                               Beziehen des Fahrerlagers
17:00 – 20.00                       freiwillige administrative und technische Abnahme

Freitag, 14. Juni 2013:

08:00 – 12.00 Uhr               administrative und technische Abnahme
09:00 – 11:00 Uhr               freie Testmöglichkeiten / beim Veranstalter zu buchen

12:15 – 12.35 Uhr               Histo Cup K und STW                               1. Training
13.05 – 13.25 Uhr               Young Timer und BMW Challenge             1. Training
14:55 – 15:15 Uhr               HRA+Formel Historic (SW+F3)                 1. Training
15.20 – 15.40 Uhr               FFR+Formel Historic (Formel Ford)          1. Training
16.10 – 16.30 Uhr               Histo Cup K und STW                                 Qualifying
16.35 – 16.55 Uhr               Young Timer und BMW Challenge              Qualifying
18.25 – 18.45 Uhr               HRA+Formel Historic (SW+F3)                  Qualifying
18.50 – 19.10 Uhr               FFR+Formel Historic (Formel Ford)           Qualifying

 Samstag, 15. Juni 2013:

11.05 – 11.30                       FFR+Formel Historic (Formel Ford)          Rennen 1
11.40 – 12.05                       Histo Cup K und STW                               Rennen 1
13.15 – 13.45                       Young Timer und BMW Challenge            Rennen 1
16.00 – 16.30                       HRA+Formel Historic (SW+F3)                Rennen 1
17.50 – 18.25                       FFR+Formel Historic (Formel Ford)         Rennen 2

19:00  Uhr                             Siegerehrung

Sonntag, 16. Juni 2013:

10.15 – 10.45                       Young Timer und BMW Challenge            Rennen 2
12:10 – 12:40                       Histo Cup K und STW                              Rennen 2
15:15 – 15.45                       HRA+Formel Historic (SW+F3) *             Rennen 2

11:15                                      Young Timer und BMW Challenge          Siegerehrung
13:00                                      Histo Cup K und STW                            Siegerehrung
16.00                                      Formel Historic (SW+F3)                       Siegerehrung

* Vorverlegung auf 13.20 Uhr beantragt

Fahrerbesprechungen:

Laut Aushang am Freitag Vormittag!  Ort: Mobilhaus – Start/Zielgebäude – Briefingroom, 1. Stock.

3. Beilage Rally&More / Histo Cup 2013

In der neuen Ausgabe (Mai 2013) von Rally&More befindet sich eine 78 Seiten Beilage über den Histo Cup 2013! R&M ist in jedem Zeitschriftenhandel und auf Tankstellen erhältlich!

05-RuM-Histo-Beilage-Titel

Wir werden nach Hockenheim einige der Beilagen mitbringen, selbstverständlich auch für unsere Deutschen Freunde!

So liebe Freunde der historischen Abteilung, das war´s wieder.
Ich wünsche allen Teilnehmern noch eine kurze Erholungspause bis zum nächsten Rennen und ich freue mich schon sehr auf ein Wiedersehen mit allen „Historischen“ in Hockenheim.
Bis dahin verbleibe ich wie immer mit dem Gruß

„auf die Historischen“