Histo Cup News

Liebe Motorsportfreunde!

Kurz und schnell die aktuellen News…

1. Absage Eisdriften am Sonntag, 2. März 2014

Leider ist durch die warme Witterung ein Eisdriften am Lungauring nicht mehr möglich. Bitte sagt das auch Euren Freunden weiter, damit niemand „umsonst“ in den schönen Lungau fährt.
Allfällig eingezahltes Nenngeld wird natürlich gutgeschieben oder kann auch rückgezahlt werden. Falls dies gewünscht ist, bitte kurz Bankdaten mailen.

2. Histo Cup Fahrerbesprechungen 2014

Am Freitag, 28. Februar findet die Fahrerbesprechung „Ost“ in Melk, Wachauring um 16.00 Uhr statt. Am Samstag, 1. März finden die Besprechung „West“ bei uns in der Rennwerkstatt, Koppl/Habach Nr. 9 gleich neben dem Salzburgring statt. Beginn ebenfalls um 16.00 Uhr.

Neben den allgemeinen Informationen und Neuerungen werden die Jahreskarten und die Aufkleber verteilt.

Wir freuen uns auf die Meetings. Liebe Grüße

Michael und Ursula Steffny

Veröffentlicht unter News

Neuer Terminplan 2014

Liebe Motorsportfreunde!

Noch ist es augenscheinlich ruhig in der Motorsportszene. Das täuscht aber gewaltig. Hinter den Kulissen wird eifrig gewerkelt, einerseits in den unzähligen Garagen und Werkstätten und andererseits in der Veranstaltungsvorbereitung. Besonders intensiv ist die Veranstaltungsanmeldungsthematik mit der FIA. Das ist wirklich mühsam und nervig. Manche Veranstalter haben schon angedroht, das Handtuch zu werfen…

Die Einschreibesituation bei den Histo Cup Serien ist sehr erfreulich! Vielen Dank für das Vertrauen. In der Folge die wichtigsten Neuigkeiten und Informationen zur neuen Saison.

Die neue Motorsportsaison 2014:

Die FIA ist auch noch in einem anderen Punkt in den Mittelpunkt von Diskussionen mit der WTCC in Salzburg gerückt.

1. FIA WTCC / 11. Auflage des Motzartpreises am Salzburgring

Die Organisation der WTCC liegt nicht mehr in den bewährten Händen von Marcello Lotti. Die neuen Verantwortlichen haben nun die WTCC neu strukturiert und bringen selbst 4 Rennserien zu den Rennstrecken (bisher zwei). Daher gibt es nun voraussichtlich massive Platzprobleme im Fahrerlager und im Zeitplan. Die Organisatoren können nur mehr eine Gastserie zulassen. Der Preis ist astronomisch hoch, den sich nur eine „industriell unterstützte Serie“ leisten wird können.

Wir haben uns daher entschlossen, unsere Teilnahme mit der BMW Challenge bei der WTCC zurückzuziehen und wieder eine eigene Veranstaltung – mit allen Histo Cup Serien – am Salzburgring zu organisieren.

Daher wird am Wochenende  31. Mai und 1. Juni 2014der 11. Mozartpreis am Salzburgring für historische Automobile – alle Histo Cup Rennserien inkl. der Classica Trophy – ausgeschrieben.

Wir bitten alle Fahrer, Teams und Fans den neuen Termin im Kalender zu vermerken. Weitere und detailliertere Informationen gibt es bei den beiden Fahrerbesprechungen am 28. Februar (Melk) und am 1. März (Salzburg).

2. Neue Lizenzen

Die FIA hat die nationalen Verbände angehalten die Lizenzen anzugleichen und zu vereinheitlichen. Ab 2014 gibt es nun für den Rundstreckensport als Amateursport-lizenz die nationale „D“ Lizenz und die internationale „D“ Lizenz. Diese beiden Lizenzen bekommt jeder Antragsteller bei der OSK. Wir schreiben diese „D“ Lizenzen als Mindestanforderung vor. Jeder Fahrer der bisher eine int. C-Lizenz hatte, bekommt diese auch wieder, wenn gewünscht (sie ist allerdings etwas teurer als die D-Lizenz).

Der DMSB hat weiterhin auch die nationale A-Lizenz (soweit das Thema mit der Vereinheitlichung). Wenn diese das EU Zeichen trägt, dann können wir diese auch akzeptieren. Ein Upgrade ist mit drei nachweisbaren Ergebnissen der letzten 24 Monate sowohl bei der OSK als auch beim DMSB möglich.

Weiters gilt auch die in Deutschland ausgegebene „internationale historische H-Lizenz“. Österreicher können in jedem Fall auch mit der nationalen D-Lizenz an den Start gehen (Dies betrifft vor allem Neueinsteiger).

Wer vor hat auch internationale größere Rennen zu bestreiten, dem raten wir die C-Lizenz zu lösen, denn damit ist ein allfälliges „upgrading“ auf die dort benötigte int. B-Lizenz einfach möglich.

3. Termine 2014

3.1. Histo Cup on Ice

am Sonntag, den 2. März 2014 gibt es noch einmal die Möglichkeit mit unseren Eiskisten nach Herzenslust auf dem Eis des Lungauringes zu driften. Infos dazu – Link bei den Terminen auf unserer Homepage.

3.2. Fahrerbesprechungen:

Ost:       Freitag 28. Februar 2014, Fahrtechnikzentrum Melk, Beginn 16.00 Uhr
West:    Samstag, 1. März 2014, Salzburg-Koppl, Habach 9, Beginn 16.00 Uhr

3.3. Rennfahrerlehrgang:

Freitag, 28. März  2014, Melk / Wachauring, 09.00 bis 16.00 Uhr, Ausschreibung auf der Homepage – Link bei den Terminen!

Der Rennfahrerlehrgang ist vorgeschrieben für Neueinsteiger, die noch keine Rennerfahrung haben. Weiters ist er sehr empfehlenswert für die Classica Teilnehmer.

3.4. Offene Testtage vor der Saison:

Bisher ist die Anmeldung für die beiden Testtage noch sehr spärlich bzw. es „tröpfelt“ so dahin. Das ist wohl auf die „angespannte Schraubersituation“ in den Werkstätten zurückzuführen. Bitte meldet Euch rechtzeitig an, das erleichtert uns die Organisation ein wenig, vielen Dank!

Pannoniaring – Donnerstag, 27. März 2014
Salzburgring – Donnerstag, 3. April  

Informationen, Ausschreibung und Anmeldeformulare auf der Homepage – Links bei den Terminen!

3.5. die neuen Renntermine 2014:

12. – 13. April Red Bull Ring alle Serien
26. – 27. April Brünn alle Serien
31.5. – 01. Juni                  Salzburgring – Mozartpreis alle Serien
13. – 15. Juni Hockenheim alle außer CT
05. – 06. Juli Pannoniaring alle Serien
02. – 03. August Slovakiaring alle Serien
06. – 07. September Salzburgring alle Serien
27. – 28. September      Red Bull Ring                    alle Serien

Bitte beachten: Das Finale am Red Bull Ring wird nun doch von Samstag bis Sonntag stattfinden, der Freitag ist Testtag. Die Jahressiegerehrung wird dann voraussichtlich im November in Salzburg stattfinden.

3.6. Testtage vor den Veranstaltungen:

Bei den „Eigenveranstaltungen“ bieten wir 2014 jeweils am Freitag vor den Rennen, einen offenen Testtag zu sehr günstigen Konditionen an:

11.  April Red Bull Ring alle Serien, Gäste
25.  April Brünn alle Serien, Gäste
04.  Juli Pannoniaring alle Serien, Gäste
01.  August Slovakiaring alle Serien, Gäste
05.  September Salzburgring alle Serien, Gäste
26. September Red Bull Ring Alle Serien, Gäste

Freies Fahren und Testen von 09.00 Uhr bis 17.00 Uhr. Verschiedene Buchungsmöglichkeiten.

Dieses Konzept ermöglicht einerseits den Teilnehmern ein kostengünstiges Testen und anderseits ermöglicht es allen anderen Teilnehmern das Fahrerlager „geordnet“ und „stressfrei“ zu beziehen. Der Testtag ist auch für Gastfahrer offen. Lizenzfrei.

4. Tourenwagen Open:

Ab 2014 werden auch die „Tourenwagen Open“ ausgeschrieben in den Kategorien bis 3000ccm und über 3000ccm. Vorerst werden diese Fahrzeuge den Young Timern zugeordnet, aber gesondert gewertet!

5. Einschreibungen und Nenngebühren 2014

Die Einschreibegebühren für 2014 wurden nicht angehoben.

Die Einschreibegebühr beträgt ab 1. Februar 2014 EUR 450,00. Sehr viele Fahrer haben die Bonuseinschreibungen (Dezember für 350,00 und Jänner für 400,00) in Anspruch genommen.

Das Einschreibeformular ist in der Rubrik „Nennformulare“ zu finden und die Einschreibung kann „online“ getätigt werden. Nennschluss ist der 31. März 2014.

Das Nenngeld für die Rennveranstaltungen müssen wir für 2014 leider geringfügig anheben (höhere Kosten bei den Rennstrecken und FIA Gebühren). Das Nenngeld pro Rennwochenende beträgt EUR 470,00.

Bonus: Bei rechtzeitiger Banküberweisung bis zum jeweiligen Nennschluss kann sich der Teilnehmer EUR 50,00 als Rabatt abziehen. Gastfahrer zahlen EUR 550,00 für eine Veranstaltung. Die Nenngelder enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.

Die Bezahlung an der Rennstrecke ist nur in Ausnahmefällen und ausnahmslos zum vollen Betrag möglich! Im Nenngeld inkludiert ist die Veranstalter Haftpflicht-versicherung. Es gibt wieder die Möglichkeit das Nenngeld für die gesamte Saison im Voraus zu bezahlen. Die Jahresnenngebühr beträgt für 8 Bewerbe EUR 2.900,00 (statt 3.360,00). Die Einschreibungen sind über die Homepage www.histo-cup.at – online – möglich.

6. OSK News

Die OSK hat derzeit alle Hände voll zu tun, um alle Fahrer und die Veranstalter in das neue System zu integrieren. Dennoch zwei ganz wichtige Informationen vorab:

6.1. Gültigkeit Helme:

Die Helme mit dem „BS“ (British Standard) verlieren – nach vier Jahren Übergang – mit 1.1.2014 ihre Gültigkeit! Die Norm Snell 2000 gilt noch bis Ende 2014! Snell 2005 und 2010 haben noch kein Ablaufdatum. Siehe dazu auch die OSK-Homepage!

6.2. HTP Wagenpässe für Anhang K:

Ab nächstes Jahr verlieren alle FIA HTP Wagenpässe ihre Gültigkeit und müssten – gegen viel Geld! – neu ausgestellt werden. Die OSK arbeitet an einer „nationalen“ Lösung die mit den Nachbarländern abgestimmt wird.

Bei den ersten Rennen 2014 werden wir in jeden Fall mehr wissen und auch Fahrer mit abgelaufenen Wagenpässen starten lassen. Dazu wird es rechtzeitig eine Durchführungsbestimmung geben.

Wenn es hierbei zu keiner zufriedenstellenden Lösung kommt, dann werden wir ab 2015 nur mehr Wagenkarten vorschreiben!

7. Permanent-Transponder

Neueinsteiger bitte dringend beachten:

Für alle Teilnehmer am Histo Cup (Histo Cup K, STW, Young Timer, BMW 325 Challenge und Formel Historic) ist der Einbau von einem Permanenttransponder, der am Bordnetz angeschlossen ist, vorgeschrieben.  Wir haben mit dieser Maßnahme sehr gute Erfahrungen gemacht.  Wir bitten alle neuen Teilnehmer an einer der oben genannten Serien die Transponder rechtzeitig zu bestellen.  Die Transponder werden vom Histo Cup angekauft und jeder Fahrer kann sich diese Transponder unter folgenden Bedingungen „mieten“ bzw. erwerben. Jeder eingeschriebene Fahrer erhält für sein Rennfahrzeug einen Permanent-Transponder der Marke My Laps (kompatibel auf allen Rennstrecken und Zeitnahme Systemen) – gegen eine Kaution von EUR 450,00 – zur Verfügung gestellt.

Der Transponder kann mit dem Anforderungsformular (bei den Downloads) per Fax oder per e-mail beim Histo Cup bestellt werden. Nach Einzahlung der Kaution wird der Transponder an den Besteller versendet. Der Fahrer bzw. das Team ist für den ordnungsgemäßen Einbau des Transponders verantwortlich.

Achtung: 2014 wird für Leihtransponder pro Veranstaltung EUR 35,00 verrechnet, da diese angemietet werden müssen.

8. Fahrerportraits und Informationen 2014

Wir werden wieder ein Histo Cup Jahresheft herausbringen. Dies sollte zum ersten Rennwochenende am Red Bull Ring erscheinen.

Daher benötigen wir allfällige Änderungen und Ergänzungen bis spätestens 25. Februar 2014! Dies gilt natürlich auch für alle Neueinsteiger, wenn sie in dem Heft schon vertreten sein wollen. Infos dazu bei den Downloads (Fahrerprofil).

9. Sponsoren und Aufkleber für 2014:

Die Sponsoren für 2014 bleiben nahezu unverändert. Neu begrüßen wir die Firma „LUNOS Lüftungstechnik“ (Young Timer) und „BMW Driving Experience“ (BMW Challenge).

Für die bestehenden Autos wird es nicht viel Änderungsbedarf geben. Neue Kleber werden bei den Fahrermeetings ausgegeben. Wer ein neues Auto aufbaut bzw. umfassende „Refreshingaktivitäten“ gesetzt hat und daher neue Kleber braucht und diese schon im Vorfeld mit der Post bekommen will, bitte melden!

10. Projekt „Wüstensturm“:

Die Veranstalter und Organisatoren waren Ende Jänner in Abu Dhabi um die weitere Vorgehensweise zu besprechen bzw. zu fixieren.

Aufgrund der Terminverschiebung der Formel 1, die nun das Finale in Abu Dhabi von 21. bis 23. November fährt und danach die Testfahrten für Newcomer stattfindet, können wir den Termin für das Einladungsrennen Ende November 2014 nicht halten. Im Dezember 2014 sind nationale Feierlichkeiten am Yas Marina Circuit.

Daher ist unser neuer Termin mit 5. bis 7. Februar 2015 festgelegt.

Weitere Informationen dazu wird es bei den Fahrerbesprechungen Ende Februar / Anfang März geben.

Bitte nicht vergessen sich rechtzeitig zu den Testtagen vor der Saison anzumelden! Das war es vorerst wieder. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen bei den beiden Fahrermeetings in Melk und Salzburg bzw. bei den Testtagen Ende März 2014.

Auf die Historischen

Michael Steffny

Veröffentlicht unter News

Saisonvorschau 2014 – News 01

Seit der „Weihnachtsnews“ sind nun doch schon wieder fünf Wochen vergangen. Es ist an der Zeit, dass die Motorsportsaison 2014 beginnt. Hinter den Kulissen wird in der Organisation natürlich eifrig gearbeitet, die FIA stellt uns immer wieder neue Aufgaben, aber wir sind am richtigen Weg.

Die Einschreibesituation bei den Histo Cup Serien ist sehr erfreulich! Vielen Dank für das Vertrauen. In der Folge die wichtigsten Neuigkeiten und Informationen zur neuen Saison.

Die neue Motorsportsaison 2014:

Der Herbst und der Jänner waren geprägt von sehr vielen Gesprächen und Verhandlungen. Österreich war das einzige Land, das sich gegen die neuen Gebühren der FIA gewehrt hat. Mit Erfolg! Für 2014 gibt es nun ein neues, vor allem gangbares, Modell der Gebühren für die FIA, aber leider auch verbunden mit vielen Komplikationen für uns Veranstalter.

Die historische Szene trifft diese neue Gebührenordnung auch, aber mit dem neuen Konzept können die Veranstalter und hoffentlich auch die Fahrer leben.

1. Neue Lizenzen

Die FIA hat die nationalen Verbände angehalten die Lizenzen anzugleichen und zu vereinheitlichen. Ab 2014 gibt es nun für den Rundstreckensport als Amateursport-lizenz die nationale „D“ Lizenz und die internationale „D“ Lizenz. Diese beiden Lizenzen bekommt jeder Antragsteller bei der OSK. Wir schreiben diese „D“ Lizenzen als Mindestanforderung vor. Jeder Fahrer der bisher eine int. C-Lizenz hatte, bekommt diese auch wieder, wenn gewünscht (sie ist allerdings etwas teurer als die D-Lizenz).

Der DMSB hat weiterhin auch die nationale A-Lizenz (soweit das Thema mit der Vereinheitlichung). Wenn diese das EU Zeichen trägt, dann können wir diese auch akzeptieren. Ein Upgrade ist mit drei nachweisbaren Ergebnissen der letzten 24 Monate sowohl bei der OSK als auch beim DMSB möglich.

Österreicher können in jedem Fall auch mit der nationalen D-Lizenz an den Start gehen (Dies betrifft vor allem Neueinsteiger).

Wer vor hat auch internationale größere Rennen zu bestreiten, dem raten wir die C-Lizenz zu lösen, denn damit ist ein allfälliges „upgrading“ auf die dort benötigte int. B-Lizenz einfach möglich.

2. Termine 2014

2.1. Histo Cup on Ice

Leider musste der Termin am 2. Februar witterungsbedingt abgesagt bzw. verschoben werden. Es gibt einen neuen Termin am Sonntag, den 2. März 2014. Schauen wir mal, ob es vielleicht dann noch geht.

2.2. Fahrerbesprechungen:

Ost:       Freitag 28. Februar 2014, Fahrtechnikzentrum Melk, Beginn 16.00 Uhr
West:    Samstag, 1. März 2014, Salzburg-Koppl, Habach 9, Beginn 16.00 Uhr

2.3. Rennfahrerlehrgang:

Freitag, 28. März  2014, Melk / Wachauring, 09.00 bis 16.00 Uhr, Ausschreibung auf der Homepage – Link bei den Terminen!

Der Rennfahrerlehrgang ist vorgeschrieben für Neueinsteiger, die noch keine Rennerfahrung haben. Weiters ist er sehr empfehlenswert für die Classica Teilnehmer.

2.4. Offene Testtage vor der Saison:

Pannoniaring – Donnerstag, 27. März 2014

Salzburgring – Donnerstag, 3. April

Informationen, Ausschreibung und Anmeldeformulare auf der Homepage – Links bei den Terminen!

2.5. Renntermine 2014:

12. – 13. April Red Bull Ring alle Serien
26. – 27. April Brünn alle Serien
23. – 25. Mai Salzburgring-WTCC BMW 325
13. – 15. Juni Hockenheim alle außer CT
05. – 06. Juli Pannoniaring alle Serien
02. – 03. August Slovakiaring alle Serien
06. – 07. September Salzburgring alle Serien
27. – 28. September Red Bull Ring alle Serien

Bitte beachten: Das Finale am Red Bull Ring wird nun doch von Samstag bis Sonntag stattfinden, der Freitag ist Testtag. Die Jahressiegerehrung wird dann voraussichtlich im November in Salzburg stattfinden.

2.6. Testtage vor den Veranstaltungen:

Bei den „Eigenveranstaltungen“ bieten wir 2014 jeweils am Freitag vor den Rennen, einen offenen Testtag zu sehr günstigen Konditionen an:

11.  April Red Bull Ring alle Serien, Gäste
25.  April Brünn alle Serien, Gäste
04.  Juli Pannoniaring alle Serien, Gäste
01.  August Slovakiaring alle Serien, Gäste
05.  September Salzburgring alle Serien, Gäste
26. September Red Bull Ring Alle Serien, Gäste

Freies Fahren und Testen von 09.00 Uhr bis 17.00 Uhr. Verschiedene Buchungsmöglichkeiten.

Dieses Konzept ermöglicht einerseits den Teilnehmern ein kostengünstiges Testen und anderseits ermöglicht es allen anderen Teilnehmern das Fahrerlager „geordnet“ und „stressfrei“ zu beziehen. Der Testtag ist auch für Gastfahrer offen. Lizenzfrei.

3. Reglements und Neuerungen für 2014

Es wird nur wenige „Adaptionen“ für 2014 geben, damit die Reglements „stabil“ bleiben. Dennoch haben wir versucht die Reglements in Details zu verbessern.

Wichtig: Wegen der neuen FIA Regeln ist das Reglement für alle Kategorien (Historische Tourenwagen und GT´s nach Anhang K und STW, Young Timer, Formel Historic, BMW 325 Challenge und Tourenwagen Open) in einem Schriftstück zusammengefasst. BMW Challenge Fahrer und Formel Ford Fahrer beachten bitte die technischen Ergänzungen zur nationalen Homologation.

Die Aufteilung der historischen Fahrzeuge in die Rennen bis und über 2500ccm haben sich 2013 sehr bewährt. Dies wird auch bei den Young Timern eingeführt wenn es den Bedarf dazu gibt. Voraussichtlich werden die Rennen in bis und über 3000ccm eingeteilt.

Tourenwagen Open:

Ab 2014 werden auch die „Tourenwagen Open“ ausgeschrieben in den Kategorien bis 3000ccm und über 3000ccm. Vorerst werden diese Fahrzeuge den Young Timern zugeordnet, aber gesondert gewertet!

4. Einschreibungen und Nenngebühren 2014

Die Einschreibegebühren für 2014 wurden nicht angehoben und beträgt ab 1. Februar 2014 EUR 450,00. Sehr viele Fahrer haben die Bonuseinschreibungen (Dezember für 350,00 und Jänner für 400,00) in Anspruch genommen.

Das Einschreibeformular ist in der Rubrik „Nennformulare“ zu finden und die Einschreibung kann „online“ getätigt werden. Nennschluss ist der 31. März 2014.

Das Nenngeld für die Rennveranstaltungen müssen wir für 2014 leider geringfügig anheben (höhere Kosten bei den Rennstrecken und FIA Gebühren). Das Nenngeld pro Rennwochenende beträgt EUR 470,00.

Bonus: Bei rechtzeitiger Banküberweisung bis zum jeweiligen Nennschluss kann sich der Teilnehmer EUR 50,00 als Rabatt abziehen. Gastfahrer zahlen EUR 550,00 für eine Veranstaltung. Die Nenngelder enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.

Die Bezahlung an der Rennstrecke ist nur in Ausnahmefällen und ausnahmslos zum vollen Betrag möglich! Im Nenngeld inkludiert ist die Veranstalter Haftpflicht-versicherung.

Es gibt wieder die Möglichkeit das Nenngeld für die gesamte Saison im Voraus zu bezahlen. Die Jahresnenngebühr beträgt für 7 Bewerbe EUR 2.700,00 (statt 2.940,00).

Die Einschreibungen sind über die Homepage www.histo-cup.at – online – möglich.

5. OSK News

Die OSK hat derzeit alle Hände voll zu tun, um alle Fahrer und die Veranstalter in das neue System zu integrieren. Dennoch zwei ganz wichtige Informationen vorab:

5.1. Gültigkeit Helme:

Die Helme mit dem „BS“ (British Standard) verlieren – nach vier Jahren Übergang – mit 1.1.2014 ihre Gültigkeit! Die Norm Snell 2000 gilt noch bis Ende 2014! Snell 2005 und 2010 haben noch kein Ablaufdatum. Siehe dazu auch die OSK-Homepage!

5.2. HTP Wagenpässe für Anhang K:

Ab nächstes Jahr verlieren alle FIA HTP Wagenpässe ihr Gültigkeit und müssten neu ausgestellt werden. Die OSK arbeitet an einer „nationalen“ Lösung die mit den Nachbarländern abgestimmt wird.

Bei den ersten Rennen 2014 werden wir in jeden Fall mehr wissen und auch Fahrer mit abgelaufenen Wagenpässen starten lassen. Dazu wird es rechtzeitig eine Durchführungsbestimmung geben.

6. Permanent-Transponder

Für alle Teilnehmer am Histo Cup (Histo Cup K, STW, Young Timer, BMW 325 Challenge und Formel Historic) ist der Einbau von einem Permanenttransponder, der am Bordnetz angeschlossen ist, vorgeschrieben.

Wir haben mit dieser Maßnahme sehr gute Erfahrungen gemacht. Wir bitten alle neuen Teilnehmer an einer der oben genannten Serien die Transponder rechtzeitig zu bestellen.  Die Transponder werden vom Histo Cup angekauft und jeder Fahrer kann sich diese Transponder unter folgenden Bedingungen „mieten“ bzw. erwerben. Jeder eingeschriebene Fahrer erhält für sein Rennfahrzeug einen Permanent-Transponder der Marke My Laps (kompatibel auf allen Rennstrecken und Zeitnahme Systemen) – gegen eine Kaution von EUR 450,00 – zur Verfügung gestellt.  Der Transponder kann mit dem Anforderungsformular (bei den Downloads) per Fax oder per e-mail beim Histo Cup bestellt werden. Nach Einzahlung der Kaution wird der Transponder an den Besteller versendet. Der Fahrer bzw. das Team ist für den ordnungsgemäßen Einbau des Transponders verantwortlich.
Achtung: 2014 wird für Leihtransponder pro Veranstaltung EUR 35,00 verrechnet, da diese angemietet werden müssen.

7. Fahrerportraits und Informationen 2014

Wir werden wieder ein Histo Cup Jahresheft herausbringen. Dies sollte zum ersten Rennwochenende am Red Bull Ring erscheinen.

Daher benötigen wir allfällige Änderungen und Ergänzungen bis spätestens 15. Februar 2014! Dies gilt natürlich auch für alle Neueinsteiger, wenn sie in dem Heft schon vertreten sein wollen. Infos dazu bei den Downloads (Fahrerprofil).

8. Sponsoren und Aufkleber für 2014:

Die Sponsoren für 2014 bleiben nahezu unverändert. Neu begrüßen wir die Firma „LUNOS Lüftungstechnik“ (Young Timer) und „BMW Driving Experience“ (BMW Challenge).

Für die bestehenden Autos wird es nicht viel Änderungsbedarf geben. Neue Kleber werden bei den Fahrermeetings ausgegeben. Wer ein neues Auto aufbaut bzw. umfassende „Refreshingaktivitäten“ gesetzt hat und daher neue Kleber braucht und diese schon im Vorfeld mit der Post bekommen will, bitte melden!

9. Projekt „Wüstensturm“:

Die Veranstalter und Organisatoren waren Ende Jänner in Abu Dhabi um die weitere Vorgehensweise zu besprechen bzw. zu fixieren.

Aufgrund der Terminverschiebung der Formel 1, die nun das Finale in Abu Dhabi von 21. bis 23. November fährt und danach die Testfahrten für Newcomer stattfindet, können wir den Termin für das Einladungsrennen Ende November 2014 nicht durchführen. Im Dezember sind nationale Fererlickeiten am Yas Marina Circuit geplant. Daher ist der neue voraussichtliche Termin mit 5. bis 7. Februar 2015 festgelegt.

Weitere Informationen dazu wird es bei den Fahrerbesprechungen Ende Februar / Anfang März geben.

So, liebe Freunde der Historischen!

Bitte nicht vergessen sich rechtzeitig zu den Testtagen vor der Saison anzumelden! Das hilft uns ein wenig in der Organisation! Vielen Dank!

Das war es vorerst wieder. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen bei den beiden Fahrermeetings in Melk und Salzburg bzw. bei den Testtagen Ende März 2014.

Bis dahin verbleiben wir wie immer mit dem Gruß

„auf die Historischen“

Michael

Veröffentlicht unter News