Heiße Kämpfe beim Qualifying am Salzburgring

Bei kühlem aber trockenem Wetter fanden am Samstag die Qualifyings zu den heutigen Rennen am Salzburgring statt.

Histo Cup bis 2500cc:

Pole für Martin Sahl, Ford Escort vor Bernhard Schmidbauer und Albert Gallersdörfer, beide Opel Kadett GTE.

Histo Cup über 2500cc:

Die Pole holt sich Alexander Lienau, Mc Laren V8 vor Paul Koppenwallner, Chevron und Roger Bolliger Pontiac Trans AM. Der Salzburger Georg Steffny steht am 5. Startplatz.

Formel Historic:

Franz Guggemos, March F2 holt sich die Pole vor Roldan Wiltschegg, Chevron Formel Atlantic und Walter Skopik, Reynard F3

Young Timer bis 3000cc:

Schnellster war Andreas Rehwald, BMW M3 vor Vincenco Cencini BMW 320 SI (TWO) und Wolfang Schachinger, Ford Sierra Cosworth.

Young Timer über 3000cc:

Die Pole holt sich Wolfgang Triller, Porsche 997 (TWO) vor Stephan Jocher, Porsche 996 und Kurt Gföhler, BMW V8.

BMW 325 Challenge:

Schnellste auf der Strecke waren Dietmar Lackinger und Jan Kasperlik. Bei der Nachuntersuchung stellten die Techniker fest, dass die Fahrwerke der beiden nicht regelkonform sind. Die Zeiten wurden gestrichen und die beiden müssen von der letzten Startreihe aus ins Rennen gehen.

Pole für Michael Winkler vor Max Speckmaier und dem Schweizer Mike Wehli. Die Lokalmatadore Steffny/Walleit gehen nach Problemen vom 6. Startplatz aus ins Rennen. Schnellster Rookie wurde Matthias Heinemann

Sonntag: Rennen 1 von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr, Rennen 2 von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Livetiming-Mozartpreis