Jahressiegerehung in Salzburg

Liebe Motorsportfreunde!

Nun ist es bald soweit, die Jahressiegerehrung des Histo Cup Austria findet im neuen Event Center des Hotels „Crowne Plaza – The Pitter“ in Salzburg am Samstag, den 15. November 2014 statt.

Ananas-klar

Diese neue Möglichkeit eine Siegerehrung „feierlich“ zu begehen ist eine echte Premiere, denn der Raum wird erst zwei Tage vor unserer Feier fertig gestellt.

Die Anreise ist einfach, das Hotel bzw. die drei Hotelgebäude befinden sich in der Rainerstraße 6, gegenüber dem Kongresshaus. Vom Hauptbahnhof Salzburg sind es in etwa 5 Gehminuten. Bitte den Eingang „Pitterkeller“ (erster eingang vond er Parkgarage Mirabell kommend) benutzen, da kommt man direkt zum Veranstaltungssaal.

Ab 18.00 Uhr gibt es die Möglichkeit in der Mirabellgarage am Mirabellplatz zu nutzen. Das Ticket bitte zur Rezeption mitnehmen und „lochen“ lassen dann gibt es eine Parkpauschale von EUR 5,00 für den ganzen Abend/Nacht (Veranstaltungspauschale).

Das Programm des Abends sieht folgendermaßen aus:

19.00 Uhr      Einlass und Aperitif
19.30 Uhr      Eröffnung und Abendessen
20.30 Uhr      Rückblick 2014 und Vorschau 2015
20.45 Uhr      Preisverleihung „goldene Ananas“ und „Klassensieger“
21.45 Uhr      Kalenderausgabe Histo Cup und BMW Challenge
22.00 Uhr      Feiern und geselliges Beisammensein
24.00 Uhr      Ende der Veranstaltung

Es gibt 8-er und 9er Tische und wir haben alle Tischreservierungen durchgeführt. Bitte beim Eingeng nach der Tischnummer erkundigen.

Crowne Plaza: Tel: 0662 / 88978 807.

Wir freuen uns alle auf einen schönen und feierlichen Abend und wünschen allen Teilnehmern eine gute Anreise.

In der Folge noch ein paar wichtige und aktuelle Informationen:

1. Classica Eis Marathon am Lungauring 2014

Wir veranstalten zum vierten Mal gemeinsam mit der Classica Automobile den

„Classica Eis Marathon – 4-Stunden am Lungauring“

für Oldtimer (20. Dezember 2014) und Young Timer (21. Dezember 2014). Die Oldtimer sind für die Baujahre bis einschließlich 1983 ausgeschrieben und die Young Timer für Fahrzeuge bis einschließlich 1993. Infos dazu bei den Ausschreibungen und Nennformular auf unserer Homepage – histo-cop.at  sowie auf der Homepage der Classica – classica.cc.

Es sind bei den Young Timern noch 3 Startplätze zu vergeben, die Oldies sind ausgebucht.

2. Histo Cup / Abu Dhabi 

Wie schon in einem Mail bekannt gegeben, ist der Termin im Februar 2015 von dem arabischen Veranstalter nochmals verschoben worden. Als neuer Termin wird nun Anfang November 2015 ins Auge gefasst. Unser Verbindungsmann, Franz Königer fliegt nächste Woche nach Abu Dhabi, danach erwarten wir neue Informationen.

3. Histo Cup Reglements

Wie uns zur Kenntnis gebracht wurde, ist es etwa 4 Wochen nach dem letzten Rennen am Red Bull Ring zu ein paar Missverständnissen in Bezug auf Ersatzteile eines siegreichen Fahrzeuges bei den Historischen gekommen.

Das ist natürlich sehr unangenehm, aber es ist nach vier Wochen keinerlei Handhabe vorhanden zu überprüfen, ob diese angebotenen Teile auch in dem Fahrzeug verbaut waren bzw. erlaubt sind oder nicht. Wir müssen davon ausgehen, dass das Fahrzeug beim Finale „regelkonform“ war.

Für die Zukunft werden wir im neuen Reglement folgendes vereinbaren. Bei den drei in Frage kommenden Fahrzeugen, die um den Gesamtsieg fahren, werden ab dem vorletzten Bewerb verschärfte Kontrollen durchgeführt. Motoren können verplombt und anschließend zerlegt werden. Weiters werden wir bereits früh in der Saison „Stichproben“ machen.

Es gab – durch das Einziehen des Rennens am Salzburgring Ende Mai –die Situation, dass es Streichresultate (wie schon in vielen Jahren davor) gegeben hat. Dies ist im Reglement nicht explizit angeführt gewesen, da sich das erst im April 2014 ergeben hat. Dies wurde im Rahmen der Fahrerbesprechung in Brünn im April 2014 verkündet. Im Reglement stand daher natürlich auch nicht das Rennen selbst.

Das wird ab 2015 wie folgt formuliert: Es werden die 14 besten Ergebnisse von jedem Fahrer/Team zur Wertung herangezogen. Wenn es sieben Rennwochenenden mit 14 Rennen gibt, dann kommen keine Streicher zur Anwendung. Wenn acht Bewerbe, also 16 Rennen gefahren werden, dann kann es bis zu zwei Streichresultate geben.

Ein weiterer Faktor war die Nennung von zwei Fahrern auf einem Auto. In allen Bewerben des Histo Cups können auf einem Fahrzeug auch zwei Fahrer genannt werden. Sie erhalten als „Team“ die Punkte und werden im Gesamtklassement als Team geführt und sind natürlich auch siegberechtigt!

Wagenpässe:

Wir werden im Histo Cup auch im Anhang K den normalen Wagenpass der OSK (einfache und günstigste Variante) zulassen! Man kann also mit dem FIA HTP, dem OSK HTP oder mit einem nat. OSK-Wagenpass bzw. auch DMSB Wagenpass am Histo Cup teilnehmen!

In der BMW Challenge gibt es ein paar technische Änderungen bzw. Ergänzungen, die nach der Siegerehrung zusammen mit den Ergebnissen des BMW-Workshops in Salzburg in das neue Reglement einfließen werden.

4. der „achte“ Lauf

Hockenheim hat leider den Termin auf unseren Pannoniaring Termin im Juli verlegt, den wir für 2015 nicht mehr verschieben können und wollen. Nun hat sich die Gelegenheit ergeben, eine für uns völlig neue Rennstrecke zu besuchen.

Wir sind derzeit mit einem Veranstalter mit der Rennstrecke in „Misano“ in Italien in Verhandlung. Der Termin wäre der 12. bis 14. Juni 2015. Misano ist eine ganz tolle Rennstrecke, die vor allem den Motorradfans von der Moto GP bekannt sein sollte. Ich selbst bin dort schon EM und die italienische Tourenwagenmeisterschaft gefahren. Eine tolle Strecke, die auch flutlichttauglich ist. Auch das touristische Umfeld ist perfekt, es gibt viele Hotels, da die Rennstrecke direkt an der Adria liegt.

Sobald die Verhandlungen abgeschlossen sind, gibt es detaillierte Informationen.

5. neue Organisationsstruktur

Beim Finale am Red Bull Ring sind wir erstmals hart an die Grenzen unserer Organisationstruktur gestoßen. Daher werden wir auch hier ein paar sehr wichtige Neuerungen bringen. Die administrative Abnahme soll zukünftig mit einer eigenen „ID-Karte“ erfolgen, die nur mehr „gescannt“ werden muss. Das erspart allen Teilnehmern lästige Wartezeiten. Damit kann auch die Fahrerbesprechung kontrolliert werden, etc. Also, da wird es viel Neues geben.

Weiters werden wir unser Helferteam z.B. bei der Platzeinteilung sowie bei der Startaufstellung und in der Boxengasse aufstocken und perfektionieren.

So, liebe Freunde der historischen Abteilung, das war es in aller Kürze vor unserm festlichen Saisonabschluss.

Wir freuen uns auf die Jahressiegerehrung und bis dahin verbleiben wir mit dem Gruß

„auf die Historischen“