News 01 / Histo Cup Saisonvorschau 2015

Liebe Motorsportfreunde!

Nach dem Rennen ist bekanntlich „vor“ dem Rennen. Die Jungs um meinen Sohn Georg haben über die Feiertage ganz Arbeit geleistet und seit 20. Jänner ist das neue „Fahrer Login“ auf unserer Homepage freigeschaltet!

Leider gibt es auch eine sehr traurige Nachricht / Nachruf auf unseren Freund „Ecclestone“:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Völlig unerwartet ist am Dienstag, dem 20 Jänner 2015  unser lieber Freund Wolfgang Täubl – bei uns bekannt als „Austrian Ecclestone“ – seiner kurzen, schweren Krankheit erlegen.
„Ecclestone“ war in der Histo-Cup Familie eine fixe Größe und hat in der Zeit von 2004 bis 2010 aktiv am Aufstieg der Rennserie mitgewirkt. Er „regierte“ im Rennbüro und sein Spruch „Achtung Fahrerlager“ ist sogar heute noch so manchem im Ohr.  Er war bei allen Fahrern und Freunden sehr beliebt und uneingeschränkt anerkannt.
Vor allem für Neueinsteiger und für Fans stellte er oft die erste Anlaufstelle vor Ort dar.
Mit seinem Wohnmobil war er meist zwei Tage vor den Veranstaltungen vor Ort und ebnete fast alle Wege für seine Fahrer. Seine Fahrten auf dem Puch-Moperl durchs Fahrerlager waren legendär. Manchmal wurde es von unseren Jungmechanikern sogar „getunt“, ein ohrenbetäubender Sound war zum Gaudium aller die Folge.
Er war auch noch aktiv mit dabei als der Histo Cup auf die Permanenttransponder umstellte. Obwohl ihm das anfangs gar nicht so recht war, erkannte er doch bald den großen Vorteil für die Fahrer und auch für die Arbeit im Rennbüro.
Seine akribische, fast „buchhalterische“ Art fesselte ihn so manche Nacht im Rennbüro, weil seine Listen nicht stimmten. Wir konnten uns dennoch immer darauf verlassen, dass jeder seine Unterlagen rechtzeitig vor Trainings- und Rennbeginn in Händen hielt.  Ecclestone war ein Mensch der sich ein Leben ohne die Administration im Club, gar nicht vorstellen konnte. Alles was er angeregt oder auch „mahnend“ zu bedenken gegeben hat, hatte Sinn und war wohl durchdacht.
Mit dem Jahr 2011 ging er bei uns in seinen zweiten, verdienten „Ruhestand“. Nun hat er sich von uns für immer verabschiedet. Sein Spruch „Achtung Fahrerlager, Achtung Fahrerlager“ wird bei uns immer weiterleben.

Danke Ecclestone, dass Du bei uns warst und ein wichtiges Stück des Weges mitgegangen bist.

Nun der Themenüberblick für die vorliegenden News:

  • Vereinfachung der Administration, neue Datenbank
  • Lizenzen und Lizenznummer
  • Testtage und Renntermine 2015
  • Wagenpässe
  • EKG Untersuchung beim Medical Code +50 gefallen
  • Reglements und Neuerungen für 2015
  • Permanent Transponder für die Neuen
  • Fahrerportraits für das Jahresheft 2015
  • Kooperation mit dem Porsche Alpenpokal
  • Gastserien 2015

1. Organisation und Administration neu

Die administrative Abnahme hat sich bei der großen Menge an Teilnehmern als echte Achillesferse herausgestellt.  Aus diesem Grund haben wir ein neues Konzept erstellt und zusätzlich wird die Manpower aufgestockt.

Mein Sohn Georg hat mit unserem Web-Designer Michael Frost eine völlig neue Datenstruktur aufgebaut mit dem Ziel die Administration und vor allem die Anmeldung auf ein Minimum zu reduzieren. Dazu bitten wir aber auch um Eure Mithilfe.

Georg wird zusätzlich in die organisatorischen Belange des Histo Cups integriert. „Sohn Nr. 2“ – David wird das Team der Administration verstärken und, soweit es die Uni zulässt, auch vor Ort sein. Andi Streit bleibt in dem Rennbüro, vor allem als Bindeglied zur Zeitnahme und Rennleitung, wird sich jedoch auch wieder mehr um seinen Shop kümmern.

Vorgehensweise neu:

1.1. Online Registrierung:

Seit 20. Jänner funktioniert die online Registrierung einwandfrei. Natürlich gibt es noch die eine oder andere Hürde zu beseitigen, aber das haben die Jungs toll im Griff!

Ganz wichtig ist, dass auch alle Histo Cup Fahrer, die sich schon vorher im alten System eingeschrieben haben, nochmals neu registrieren und alle Stammdaten ausfüllen und die Autos anlegen. Dies ist deshalb so wichtig, damit wir keine Fehler der Vergangenheit in die Zukunft mitnehmen.

Also bitte, nochmals nachdenken, ob ihr schon registriert seid und ob ihr dort auf der Liste schon aufscheint!

1.2. Eingabe der Stammdaten:

1. Fahrer Login anklicken und Name sowie E-Mail Adresse ausfüllen und
die Nutzungsbedingungen abhaken!

2. Retour e-mail beachten und dann mittels angegebenen Link die Stammdaten
ausfüllen und wieder die Nutzungsbedingungen abhaken.

3. Danach die Autos bzw. das Einsatzfahrzeug anlegen.

4. die Jahreseinschreibung aktivieren bzw. noch einmal machen.

Damit ist schon alles fertig. Die Nennungen für die einzelnen Veranstaltungen sind dann extrem einfach und jeder wird sich an der „Perfektion“ vor Ort bei den Veranstaltungen erfreuen!

1.3. Jahresnennung:

Nach der Eingabe der Stammdaten kann sich jeder Fahrer in die HFG einschreiben und die Vorteile der Mitgliedschaft nutzen. Gastfahrer und Classica Trophy Fahrer müssen sich nicht einschreiben ist aber empfehlenswert!

1.4. Nennung zu den einzelnen Veranstaltungen:

Nach erfolgtem Datencheck der Stammdaten wird der Fahrer „freigeschaltet“. Dies ist schon bei rund 150 (!) Fahrern geschehen! Wir aktualisieren täglich die Eingaben und ergänzen die Daten, z.B. mit den Transponder Nummern und den Lizenzen.

Die Abgabe zur ersten Veranstaltung am Red Bull ring wird Mitte Februar freigeschaltet.

Die Eingabe der Nennung generiert automatisch den Eintrag in die Online-Nennliste für die jeweilige Veranstaltung und der Fahrer erhält eine Zahlungsaufforderung für das Nenngeld.

Nach erfolgter und rechtzeitiger Einzahlung erhält jeder Teilnehmer eine Rechnung per e-mail zugestellt. Die Mehrwertsteuer wird ausgewiesen.

1.5. Administrative Abnahme:

Jeder Fahrer erhält eine eigene Fahrerkarte mit einem QI-Code, mit der er bei der administrativen Abnahme „eincheckt“. Ist alles in Ordnung, ist die Abnahme damit erledigt. Fehlt noch etwas, wird das gleich vor Ort erledigt. Fertig.

1.6. Nenngeld:

Eine sehr erfreuliche Nachricht für alle Teilnehmer. Es gibt dieses Jahr keine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge und auch keine Erhöhung der Nenngelder.

Das Nenngeld pro Rennwochenende beträgt 2015 EUR 470,00. Bei rechtzeitiger Banküberweisung bis zum jeweiligen Nennschluss kann sich der Teilnehmer EUR 50,00 als Rabatt abziehen. Gastfahrer zahlen EUR 550,00 für eine Veranstaltung. Die Nenngelder enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.

Die Bezahlung an der Rennstrecke ist nur in Ausnahmefällen und ausnahmslos zum vollen Betrag möglich! Im Nenngeld inkludiert ist die Veranstalter Haftpflicht-versicherung.

1.7. Jahresnennbetrag:

Wer für die ganze Saison im Voraus einzahlen will, der kann dies tun, dafür gibt es einen besonderen „Frühbucherbonus“.

Es gibt wieder die Möglichkeit das Nenngeld für die gesamte Saison im Voraus zu bezahlen. Die Jahresnenngebühr beträgt für 8 Bewerbe EUR 2.900,00 (statt 3.360,00).

1.8. Helfermannschaft:

Zusätzlich zu den organisatorischen Änderungen wird auch die Mannschaft für die Platzeinteilung im Fahrerlager, Startvoraufstellung und Boxengasse aufgestockt.

2. Lizenzen und Lizenznummer

Die Mindestanforderung ist die jeweilige nationale D-Lizenz eines ASN aus Europa. Ausländische A oder D-Lizenzen müssen das EU Zeichen tragen.

Wir haben durchgesetzt, dass jeder Fahrer einer OSK Lizenz seine Nummer jedes Jahr behält, das erleichtert die Administration zusätzlich.

Lizenzanträge +50:

Wie schon angekündigt, ist die EKG Untersuchung (Ergometer) des Medical Codes gefallen. Für Antragsteller über 50 Jahre ist der Lizenzantrag ab sofort vereinfacht, die Fragen kann der Hausarzt beantworten bzw. ankreuzen.

Wer vor hat, auch internationale größere Rennen zu bestreiten, dem raten wir die internationale C-Lizenz zu lösen.

3. Termine 2015

3.1. Fahrerbesprechungen:

Ost:       Freitag, 27. Februar 2015, Fahrtechnikzentrum Melk, Beginn 16.00 Uhr

West:    Freitag, 6. März 2015, Salzburg-Koppl, Habach 9, Beginn 16.00 Uhr

Achtung: Bei den Meetings werden auch die neuen Jahreskarten und die Aufkleber ausgegeben. Wir bitten um Verständnis, dass Karten und Aufkleber nur an bereits eingeschriebene Fahrer im neuen System ausgegeben werden. Vielen Dank!

3.2. Rennfahrerlehrgang:

Freitag, 27. März  2015, Melk / Wachauring, 09.00 bis 16.00 Uhr, Ausschreibung auf der Homepage

3.3. Offene Testtage vor der Saison:

Bitte beachten, der Testtag vom 25. März wurde verlegt auf:

Donnerstag, 2. April 2015, Pannoniaring – Info auf der Homepage                                

Donnerstag, 9. April 2015, Salzburgring – Info auf der Homepage

3.4. Renntermine 2015:

18. – 19. April Red Bull Ring alle Serien
09. – 10. Mai Brünn alle Serien
29. – 31. Mai Salzburgring-TC 3 HC, YT, BMW
12. – 14. Juni Misano (I)* alle außer CT
04. – 05. Juli Pannoniaring alle Serien
15. – 16. August Slovakiaring alle Serien
05. – 06. September Salzburgring alle Serien
26. – 27. September Red Bull Ring alle Serien

* noch nicht endgültig bestätigt

3.5. Histo Cup Testtage:

Bei den „Eigenveranstaltungen“ bieten wir 2015 am Freitag wieder einen offenen Testtag zu sehr günstigen Konditionen an:

17.  April Red Bull Ring nur Stints alle Serien
08.  Mai Brünn alle Serien, Gäste
03.  Juli Pannoniaring alle Serien, Gäste
14.  August Slovakiaring alle Serien, Gäste
04.  September Salzburgring alle Serien, Gäste
25. September Red Bull Ring alle Serien, Gäste

Freies Fahren und Testen von 09.00 Uhr bis 17.00 Uhr. Verschiedene Buchungsmöglichkeiten.

Dieses Konzept ermöglicht einerseits den Teilnehmern ein kostengünstiges Testen und anderseits ermöglicht es allen anderen Teilnehmern das Fahrerlager „geordnet“ und „stressfrei“ zu beziehen. Der Testtag ist auch für Gastfahrer offen. Lizenzfrei.

4. Wagenpässe

Der Histo Cup schreibt ab sofort auch für die Anhang K Fahrzeuge nur einen nat. OSK oder DMSB Wagenpass vor. Der FIA-HTP ist nicht mehr notwendig! Für STW Fahrzeuge, Young Timer, Tourenwagen Open und BMW Challenge genügt weiterhin die OSK-Wagenkarte.

5. Reglements und Ergänzungen für 2015

Wie bei der Jahressiegerehrung präsentiert, wird es relativ wenige Änderungen für 2015 geben, damit die Reglements „stabil“ bleiben. Dennoch haben wir versucht die Reglements in Details zu verbessern.

Das Grundreglement ist für alle Kategorien (Historische Tourenwagen und GT´s nach Anhang K und STW, Young Timer, Formel Historic, BMW 325 Challenge und Tourenwagen Open) in einem Schriftstück zusammengefasst. BMW Challenge Fahrer und die Formel Historic Fahrer beachten bitte die technischen Ergänzungen zur nationalen Homologation.

Bei unseren Eigenveranstaltungen werden nun auch die Young Timer getrennt in ein Rennen bis 3000ccm und über 3000ccm. Bei wenigen Startern behält sich jedoch der Veranstalter vor, Zusammenlegungen vorzunehmen.

Das Reglement ist bereits online und von der OSK unter der Serie 07/2015 genehmigt. Die Änderungen bzw. Ergänzungen sind bis 31. Jänner „rot“ markiert.

6. Permanent-Transponder

Für alle Teilnehmer am Histo Cup (Histo Cup K, STW, Young Timer, BMW 325 Challenge und Formel Historic) ist der Einbau von einem Permanenttransponder, der am Bordnetz angeschlossen ist, vorgeschrieben.
Wir haben mit dieser Maßnahme sehr gute Erfahrungen gemacht und bitten alle neuen Teilnehmer an einer der oben genannten Serien die Transponder rechtzeitig zu bestellen.  Die Transponder werden vom Histo Cup angekauft und jeder Fahrer kann sich diese Transponder unter folgenden Bedingungen „mieten“ bzw. erwerben.

Jeder eingeschriebene Fahrer erhält für sein Rennfahrzeug einen Permanent-Transponder der Marke My Laps (kompatibel auf allen Rennstrecken und Zeitnahme Systemen) – gegen eine Kaution von EUR 450,00 – zur Verfügung gestellt.

Der Transponder kann mit dem Anforderungsformular (bei den Downloads) per Fax oder per e-mail beim Histo Cup bestellt werden. Nach Einzahlung der Kaution wird der Transponder an den Besteller versendet. Der Fahrer bzw. das Team ist für den ordnungsgemäßen Einbau des Transponders verantwortlich.

7. Fahrerportraits und Informationen 2015

Wir werden gemeinsam mit Rally & More wieder ein Histo Cup Jahresheft herausbringen. Dies erscheint zum ersten Rennwochenende am Red Bull Ring im April 2015.

Wir benötigen allfällige Änderungen und Ergänzungen bis spätestens 20. Februar 2015! Dies gilt natürlich auch für alle Neueinsteiger, wenn sie in dem Heft schon vertreten sein wollen. Infos dazu bei den Downloads (Fahrerprofil)

8. Kooperation mit dem Porsche Alpenpokal

Im Rahmen der Vorbereitungen auf die neue Rennsportsaison gab es einige Gespräche mit den Verantwortlichen des Porsche Alpenpokales, der heuer sein 25. Jahresjubiläum feiert.

Der Porsche Alpenpokal wird vorerst bei der Saisoneröffnung am Red Bull Ring und in Brünn mit dabei sein! Herzlich willkommen!

9. Gastserien 2015

Als weitere Gastserien begrüßen wir die Ferrari Trophy, die Sports Car Challenge, die historische Formel Vau im Herbst und die Porsche CHC beim Finale am Red Bull Ring. Ein besonderes Schmankerl wird das „Tourenwagen Revival“ mit den Ex DTM Fahrzeugen beim Bosch Race am Salzburgring sein.

So, liebe Freunde, das war es wieder mit den News. Wir freuen uns schon richtig auf die neue Saison.

Bis zu den folgenden Meetings verbleiben wir wie immer mit dem Gruß

„auf die Historischen“