Saisonopening Red Bull Ring

Rund 200 Teilnehmer beim Saionopening nahmen die ersten Rennen der Saiion unter die Räder. Bei herrlichen Wetter sahen die Zuschauer wirklich spannende Rennen in der Steiermark.

Bericht der Rennen vom Samstag, 22. April 2017:

BMW 325 Challenge

Start – Ziel Sieg für den Jüngsten Fahrer im Starterfeld. Der 17-jährige Grazer pilotierte seinen BETA BMW 325 von der Pole zum ersten Sieg in der BMW Challenge. Sein Teamkollege Jakob Schober konnte ihn mit dem AMTEQ BMW am Anfang noch stark unter Druck setzen ehe er den Gang nicht hineinbrachte und wertvolle Sekunden verlor. Er konnte jedoch sicherer Zweiter werden vor dem Sensationsmann des Rennens Matthias Heinemann der von der letzten Startposition aus ins Rennen ging. Starker  Vierter wurde Dieter Karl Anton vor Manfred Zaunbauer.

Die schnellste Rennrunde drehte Jakob Schober. Die neuen HANKOOK Slick Rennreifen machten die BMW Challenge Fahrzeuge rund 3 Sekunden schneller im Vergleich zu den Toyo Semi Slick Reifen vom Vorjahr.

Young Timer und Touring Car Open bis 3000cc

Gesamtsieger  wurde der Deutsche Joachim Schirra, Mini Cooper vor Herbert Leitner, Toyota Corolla und Christian Müller, Mitsubishi Colt.

Sieger der Young Timer wird Herbert Leitner, Toyota Corolla vor Christian Müller, Mitsubishi und Dominik Klima, Honda Integra.

Sieger der Klasse Young Timer bis 2500cc wurde Mike Wehrli vor Klaus Holzinger und Franz Oelmayer, alle BMW 325i

MINI Cooper Cup

Matthias Jocher holt sich den Sieg vor Philipp Kluckner und Hannes Auer, alle MINI Cooper Works R56. Schnellster MINI R53 wurde Robert Warter.

Young Timer und Touring Car Open über 3000cc

Der Schweizer Robert Brändli gewinnt mit seiner Blaise Chevrolet Camaro das Rennen der großen Tourenwagen und Gt´s vor Harald Pavlas, Porsche 991 und Stefan Wieninger, Audi TTRS2 und Michael Oliver, Porsche 991.

Schnellster Young Timer war Roland Luger, Opel Omega DTM bei seinem Comeback, gefolgt von Michael Fischer, BMW M3 E46 und Markus Fischer, BMW Z4 Coupé.

Franz De Georgi, Porsche verursachte leider einen Unfall bei dem die schöne Dodge Viper von Walter Schropper und Florian Renauer sehr stark beschädigt wurde. Das Safety Car musste ausrücken um die verunglückten Fahrzeuge bergen zu können.

Historische Tourenwagen bis 2500cc

Anfangs war der Deutsche Robert Edenhofer, BMW 2002-16-V in Führung ehe er w.o. geben musste. Sieger des Rennens wurde der Oberösterreicher Johann Retschitzegger, Audi Coupé vor dem sensationell fahrenden Manfred Pledl, Ford Escort RS1600 BDA und Alexander Wechselberger, Alfasud Sprint.

Hinter Retschitzegger und Wechselberger holt sich Peter Pöschl, Ford Escort RS2000 den dritten Platz in der Kategorie der STW. Hinter dem Sieger Manfred Pledl holt sich der Italiener Renato Benusiglio, BMW 320-4 den zweiten Platz vor Christoph Eckhart, Ford Escort. Sieger der Klasse bis 1000cc wird der Tiroler Christian Bernard, BMW 700RS vor Thomas Kaiser, Mini Cooper 1000. Daniele Vettoretti holt sich die Klasse bis 1300cc.

Historische Tourenwagen und GT´s über 2500cc

Gesamtsieger wurde der Deutsche Udo Rienhoff, Shelby Cobra vor Wolfgang Lange, Can Am und Klaus Rath, Audi.

Schnellster Anhang K Pilot wurde Jaroslav Rejka vor David Becvar, beide Jaguar XJS und Amanda Hennessy, Chevrolet Corvette.

Die Klasse K bis 4000cc gewinnt Alfred Weissengruber, BMW 635 vor Dieter Schwarz, Morgan plus 8 und Bernhard Schmiedbauer, Opel Kommodore.

Die STW Sportwagen holt sich Sieger Udo Rienhoff vor Wolfgang Lange. Sieger der STW bis 4000cc wurde Klaus Rath, Audi vor Erich Petrakovits, Ford Capri und Josef Schösswendter, Porsche 944 Turbo. Sieger der STW über 4000cc wurde Erwin Warislowich, BMW vor Manfred Irger, Ford GT 40 und Franky Riedel, Chevrolet.

Formel Historic:

Anfangs war der Italiener Sergio Savoca in Führung ehre Walter Vorreiter, Ralt RT 31 die Spitze übernahm und vor Savoca, Martini MK45 und Karl Neumayer, Dallara gewinnt. Die Formel Ford Klasse gewinnt Philipp Thiel vor Ewald Lokaj, beide Van Diemen und Rainer Schrems, Quest FF 1600.

Die Formel Ford 2000 gewinnt Evita Stadler vor George Komaretho. Sieger der Klasse Formel 3 wird Sergio Savoca vor Bruno Huber, Argo und Gerd Reinprecht, Martini. Die Kategorie der Sports 2000 holt sich Peter Peckary vor Christian Kletzer. Die neue Formel Renault gewinnt Roman Pöllinger vor Günther Ledl.

Die Formel Libre 1 gewinnt der Gesamtsieger Walter Vorreiter vor Wolfgang Dietmann und Gerhard Lehninger. Franz Altmann gewinnt die Formel Libre 2. Sieger der Formel Young wird Karl Neumayer vor Valentin Peppert.

Veröffentlicht unter News

Letzte Informationen Histo Cup Saisonopening Red Bull Ring 21.-23. April 2017

Gentlemen und Ladies – please start your Engines! Das lange Warten hat ein Ende in der Folge wichtigsten Informationen zum ersten Rennen der Saison 2017:

1. Einlass in das Fahrerlager

Am Donnerstag, 20. April kann ab 18.30 Uhr in das Fahrerlager eingefahren und das Fahrerlager bezogen werden. Bitte den Fahrerlagerplan beachten, er befindet sich auf unserer Homepage bei den Terminen / RBR / einer der blauen Links!

Mike Hafner wird in bewährter Manier die Platzeinteilung im Fahrerlager vornehmen.

2. Administrative und technische Abnahme

Öffnungszeiten Administration im Histo Point neben der RSC im Zelt!

Freitag, 21. April: 07.30 bis 12.00 und 13.00 bis 18.00 Uhr
Samstag, 22. April: 07.30 bis 12.00 Uhr

Die technische Abnahme wird von Otto Tylmann, Norbert Kornberger und Bernhard Stüber  ab Donnerstagabend und am Freitag von 08.00 bis 12.00 und von 13.00 bis 18.00 Uhr im Fahrerlager durchgeführt.

Ab Samstag (von 07.30 bis 09.00 Uhr) müssen die Fahrzeuge, die noch nicht abgenommen sind, zum RSC Standplatz gebracht werden. Ab 09. Uhr ist die  technische Abnahme geschlossen!

3. Zeitplan

Leider hat der Red Bull Ring – aufgrund von Anrainerbeschwerden – die Zeiten von 08.00 Uhr bis 08.30 Uhr gestrichen. Wir dürfen also immer erst um 08.30 Uhr beginnen. Aus diesem Grund gibt es eine „Zeitnot“ – speziell am Samstag.

Wir haben den Zeitplan nochmals überarbeitet und zwei Qualifyings zusammengelegt. Die Rennen dazu sind dann jeweils wieder getrennt!!!

Bei den Historischen haben wir die Trainingszeit auf 30 Minuten erhöht und es sollten die Fahrzeuge bis 2500ccm in den ersten 15 Minuten hinausfahren und dann die Fahrzeuge über 2500ccm. Damit ist nicht so viel Verkehr auf der Strecke.

Bitte beachtet den Zeitplan im Internet genau, er kann sich – situationsbedingt – kurzfristig ändern. Gültigkeit hat letztlich der Zeitplan, der bei der Fahrerbesprechung am Freitagabend bekannt gegeben wird.

4. Fahrer und Zweitfahrer (Teamfahrer)

Teilnehmer, die mit einem Kollegen gemeinsam an den Start gehen (Team bzw. Teamfahrer bei der Classica Trophy), bitte unbedingt bei der Nennung den „2. Fahrer“ online ausfüllen und – ganz wichtig – der 2. Fahrer muss diese Nennung bestätigen (er sollte eine Aufforderung dazu erhalten!) – nicht vergessen!!!

5. Haftungssauschluss

Wir bitten jeden Fahrer den vorausgefüllten Haftungsausschluss (er ist im eigenen Profil im Fahrerportal anzuklicken!) unterfertigt mit zur administrativen Abnahme mitzubringen, das reduziert die Wartezeiten enorm!

6. Boxen

Die Boxen 1 bis 25 und die Box 28 stehen uns zur Verfügung und sind ausgebucht. Bitte den Boxenplan – blauer Link bei den Terminen / Saisonopening – beachten.  Die Boxen können am Donnerstag ab 18.30 Uhr bezogen werden. Bitte die Box gleich bei der Abholung der Schlüssel bezahlen, da dies direkt mit dem Ring abgerechnet wird, danke!

Die Boxenschlüssel können im Histo Point (beim RSC Standort) oder in der Box 14 (Steffny) geholt werden.

7. RSC – Reifenservice / Anbieterkompetenzzentrum 

Das Race Service Center befindet sich auf der Höhe der Boxen 14 bis 17 in der „Fahrerlager-Hauptallee“. Dort ist auch „Trade und Service“, „Jansen Competition“ und der „Histo Point“ – mit der administrativen Abnahme positioniert.

Bitte unbedingt beachten: Der Reifendienst bring sehr viel Reifen zum Ring, die bereits bestellt und reserviert wurden.  Wer noch Reifen benötigt, bitte unbedingt bis spätestens Mittwoch 18.00 Uhr mit Georg Kontakt aufnehmen  (+43 660 7337 886 oder per mail: georg.steffny@rs-center.eu).

8. freies Fahren und Testen am Freitag, 21. April 2017

Freies Fahren bis zum Abwinken. Am Vormittag von 08.30 bis 12.00 und am Nachmittag gibt es Halbstundenturns laut Zeitplan. Die Gastserie „Artbauer“ hat dann noch zwei eigene Trainingsturns. Buchungen beim Histo Point neben der RSC.

9. Ravenol 1 Stunden Endurance Rennen

1-Stunden Teamrennen für Tourenwagen und GT´s. Startberechtigt sind alle Histo Cup Serien (TW und GT und Artbauer mit Lizenz!). Das Nenngeld beträgt EUR 200,00 pro Team. Für „aktive“ Ravenol Kunden aus dem Histo Cup gibt es einen Gutschein in der Höhe von EUR 100,00.
Die Ausschreibung zum 1-Stunden Rennen ist auf der Homepage beim Termin RBR ersichtlich. Die ausgefüllte Nennung ist spätestens am Freitagabend um 19.00 Uhr im Rennbüro oder bei der Fahrerbesprechung abzugeben. Für die Startaufstellung wird die schnellste Zeit aus den jeweiligen Qualifyings herangezogen.

10. Fahrerbesprechungen

Freitag, 21. April  2017 – 19.00 Uhr: allgemeine Fahrerbesprechung für alle Teilnehmer im Pressezentrum (1. Stock, Stiege 2). Anwesenheitspflicht! Wir bitten um pünktliches Erscheinen. Vielen Dank!

Samstag, 22. April 2017 – 11.00 Uhr: Classica Trophy, Besprechungsraum im 1. Stock

11. Race Card Anträge

Race Card Fahrer (Classica Trophy) bitten wir den Race Card Antrag bereits ausgefüllt mitzubringen, vielen Dank!

12. Startaufstellung und Boxengasse:

Die Startaufstellungen für alle Rennen erfolgen  im Fahrerlager in der Hauptgasse in Richtung Osten (rund um das Medical Center). Dort wird das Feld vom Führungsfahrzeug abgeholt und in die Einführungsrunde geführt. Es wird nicht mehr auf der Start/Zielgeraden angehalten! Das Rennen wird sofort „fliegend“ – mit Ampelstart – gestartet!
Die „Helfer“ werden rote T-Shirts anhaben und eine gelbe Warnweste tragen. Diesen Helfern ist unbedingt Folge zu leisten.

Speed Limit in der Boxengasse: 60 km/h

So, liebe Freunde, das waren die letzten Instruktionen für den Saisonstart 2017. Wir wünschen allen Freunden eine gute Anreise zum ersten Saisonrennen im 20. Histo Cup Jahr!

Das Wetter wird an allen drei Tagen trocken aber „kühl“ sein. Die Regenwahrscheinlichkeit ist minimal!

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Euch. Bis dahin verbleiben wir

mit sportlichen Grüßen

Michael und Uschi Steffny

Veröffentlicht unter News

20 Jahre Histo Cup – Saisonauftakt 2017 am Red Bull Ring

Liebe Motorsportfreunde!

Endlich ist es soweit! Das Saisonopening am Red Bull Ring steht unmittelbar bevor. Im Vorfeld war es diesmal sehr schwierig alles so zu bewerkstelligen, dass jeder damit zufrieden sein kann. Speziell die Budgetverhandlungen um die Rennstrecke waren komplex und nervenaufreibend. Wir haben es nun geschafft, dass die die 20. Motorsportsaison des Histo Cups in Österreich beginnen können!

Hier die wichtigsten Informationen zum ersten Rennen der Saison:

1. Nennschluss

Wir werden am Red Bull Ring mit allen Rennserien am Start sein. Nennungen sind online möglich, Nennschluss ist der 16. April 2017!  Zeitplan, Fahrerlagerplan und Boxenplan sind in der Rubrik „Termine“ – Red Bull Ring – online ersichtlich.

2. Einlass in das Fahrerlager

Am Donnerstag, 2. April kann ab 18.30 Uhr in das Fahrerlager eingefahren werden und das Fahrerlager bezogen werden. Bitte den Fahrerlagerplan beachten, er befindet sich auf unserer Homepage bei den Terminen / RBR / einer der blauen Links!

Mike Hafner wird in bewährter Manier die Platzeinteilung im Fahrerlager vornehmen.

3. Administrative und technische Abnahme

Öffnungszeiten Administration im Histo Point neben der RSC im Zelt!

Freitag, 21. April: 07.30 bis 12.00 und 13.00 bis 18.00 Uhr
Samstag, 22. April: 07.30 bis 12.00 Uhr

Die technische Abnahme wird von Otto Tylmann, Norbert Kornberger und Bernhard Stüber  ab Donnerstagabend und am Freitag von 08.00 bis 12.00 und von 13.00 bis 18.00 Uhr im Fahrerlager durchgeführt.

Ab Samstag (von 07.30 bis 09.00 Uhr) müssen die Fahrzeuge, die noch nicht abgenommen sind, zum RSC Standplatz gebracht werden. Ab 09. Uhr ist die  technische Abnahme geschlossen!

4. Fahrer und Zweitfahrer (Teamfahrer)

Teilnehmer, die mit einem Kollegen gemeinsam an den Start gehen (Team bzw. Teamfahrer bei der Classica Trophy), bitte unbedingt bei der Nennung den „2. Fahrer“ online ausfüllen und – ganz wichtig – der 2. Fahrer muss diese Nennung bestätigen (er sollte eine Aufforderung dazu erhalten!) – nicht vergessen!!!

5. Haftungssauschluss

Wir bitten jeden Fahrer den vorausgefüllten Haftungsausschluss (er ist im eigenen Profil im Fahrerportal anzuklicken!) unterfertigt mit zur administrativen Abnahme mitzubringen, das reduziert die Wartezeiten enorm!

6. Boxen

Die Boxen 1 bis 25 und die Box 28 stehen uns zur Verfügung und sind ausgebucht. Bitte den Boxenplan – blauer Link bei den Terminen / Saisonopening – beachten.  Die Boxen können am Donnerstag ab 18.30 Uhr bezogen werden. Bitte die Box gleich bei der Abholung der Schlüssel bezahlen, da dies direkt mit dem Ring abgerechnet wird, danke!

Die Boxenschlüssel können im Histo Point (beim RSC Standort) oder in der Box 14 (Steffny) geholt werden.

7. RSC – Reifenservice / Anbieterkompetenzzentrum 

Das Race Service Center befindet sich auf der Höhe der Boxen 14 bis 17 in der „Fahrerlager-Hauptallee“. Dort ist auch „Trade und Service“, „Jansen Competition“ und der „Histo Point“ – mit der administrativen Abnahme positioniert.

Bitte unbedingt beachten: Der Reifendienst bring sehr viel Reifen zum Ring, die bereits bestellt und reserviert wurden.  Wer noch Reifen benötigt, bitte unbedingt „vorher“ mit Georg Kontakt aufnehmen  (+43 660 7337 886 oder per mail: georg.steffny@rs-center.eu).

8. freies Fahren und Testen am Freitag, 21. April 2017

Freies Fahren bis zum Abwinken. Am Vormittag von 08.30 bis 12.00 und am Nachmittag gibt es Halbstundenturns laut Zeitplan. Die Gastserie „Artbauer“ hat dann noch zwei eigene Trainingsturns. Buchungen beim Histo Point neben der RSC.

9. Ravenol 1 Stunden Endurance Rennen

1-Stunden Teamrennen für Tourenwagen und GT´s. Startberechtigt sind alle Histo Cup Serien (TW und GT und Artbauer mit Lizenz!). Das Nenngeld beträgt EUR 200,00 pro Team. Für „aktive“ Ravenol Kunden aus dem Histo Cup gibt es einen Gutschein in der Höhe von EUR 100,00.
Die Ausschreibung zum 1-Stunden Rennen ist auf der Homepage beim Termin RBR ersichtlich. Die ausgefüllte Nennung ist spätestens am Freitagabend um 19.00 Uhr im Rennbüro oder bei der Fahrerbesprechung abzugeben.

10. Fahrerbesprechungen

Freitag, 21. April  2017 – 19.00 Uhr: allgemeine Fahrerbesprechung für alle Teilnehmer im Pressezentrum (1. Stock, Stiege 2). Anwesenheitspflicht! Wir bitten um pünktliches Erscheinen. Vielen Dank!

Samstag, 22. April 2017 – 11.00 Uhr: Classica Trophy, Besprechungsraum im 1. Stock

11. Race Card Anträge

Race Card Fahrer (Classica Trophy) bitten wir den Race Card Antrag bereits ausgefüllt mitzubringen, vielen Dank!

12. Startaufstellung und Boxengasse:

Die Startaufstellungen für alle Rennen erfolgen  im Fahrerlager in der Hauptgasse in Richtung Osten (rund um das Medical Center). Dort wird das Feld vom Führungsfahrzeug abgeholt und in die Einführungsrunde geführt. Es wird nicht mehr auf der Start/Zielgeraden angehalten! Das Rennen wird sofort „fliegend“ – mit Ampelstart – gestartet!
Die „Helfer“ werden rote T-Shirts anhaben und eine gelbe Warnweste tragen. Diesen Helfern ist unbedingt Folge zu leisten.

Speed Limit in der Boxengasse: 60 km/h

13. Zeitplan

Leider hat der Red Bull Ring – aufgrund von Anrainerbeschwerden – die Zeiten von 08.00 Uhr bis 08.30 Uhr gestrichen. Wir dürfen also immer erst um 08.30 Uhr beginnen. Aus diesem Grund gibt es eine „Zeitnot“ – speziell am Samstag.

Wir werden u.U. Felder zusammenlegen – zumindest in den Zeittrainings. Bitte beachtet daher den Zeitplan im Internet genau, er kann sich – situationsbedingt – kurzfristig ändern. Gültigkeit hat letztlich der Zeitplan, der bei der Fahrerbesprechung am Freitagabend ausgegeben wird.

So, liebe Freunde, das waren die „News“ für den Saisonstart 2017. Wir wünschen allen Freunden schöne Ostern und allen Teilnehmern eine gute Anreise zum ersten Saisonrennen im 20. Histo Cup Jahr!

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Euch. Bis dahin verbleiben wir

mit sportlichen Grüßen

Histo Cup / Michael und Uschi Steffny

Veröffentlicht unter News