Informationen Mozartpreis Salzburgring 24.-26. Mai 2019

Liebe Motorsportfreunde!

In der Folge die wichtigsten Informationen für das kommende Rennwochenende:

1. Letzte Information Salzburgring 

Histo Cup Livestream:

Trotz der hohen Kosten können wir in Salzburg wieder einen Livestream realisieren! Letztes Jahr hatten wir in Salzburg rund 30.000 Zuseher im Netz!

Wer Interesse hat, seine Sponsoren medienwirksam zu präsentieren, es gibt sehr moderate „Pakete“, die zu buchen sind (z.B. Interview vor einem Transparent,
Zelt, Onboard Kamera, o.ä.) – bitte bei der Histo Cup Organisation melden.

Als Gastserien haben wir traditionell den Suzuki Cup Europe und die Touring Car Masters am Start. Herzlich willkommen!

freies Fahren und Testen am Freitag, 24. Mai 2019

Am Freitag gibt es wieder das übliche Testprogramm mit „freien Fahren“ am Vormittag und Teststints am Nachmittag. Vormeldungen bitte per Mail oder dann vor Ort. Dieser Testtag wird vom Verein „Historische Fahrergemeinschaft“ durchgeführt.

Nennschluss

Wir sind am Salzburgring mit allen Rennserien am Start. Nennungen sind online noch bis 15. Mai möglich! Nachnennung vor Ort nach Verfügbarkeit und mit erhöhtem Nenngeld machbar.  Zeitplan, Fahrerlagerplan und Boxenplan sind in der Rubrik „Termine“ – Salzburgring  – online ersichtlich. Achtung: Testtag am 24. Mai hat eine eigene Rubrik (blauer link)

Einlass in das Fahrerlager

Donnerstag, 23. Mai ab 17.00 Uhr in das Fahrerlager eingefahren werden.
Bitte den Fahrerlagerplan beachten, er befindet sich auf unserer Homepage bei den Terminen / Salzburgring / einer der blauen Links!

Mike Hafner wird in bewährter Manier die Platzeinteilung im Fahrerlager vornehmen.

 

Die „Überfahrt“ über die Strecke – für Fahrzeuge die höher als 3 Meter sind – ist am Donnerstag von 18.00 bis 21.00 Uhr und am Freitag von 07.00 bis 07.45 Uhr möglich. Bei Voranmeldung ist eine Überfahrt am Freitag auch in der Mittagspause – von 12.00 bis 13.00 Uhr – möglich.

Administrative und technische Abnahme

Neu: das neue Rennbüro (Container) befindet sich gleich rechts neben dem Restaurant im oberen Fahrerlager!

Öffnungszeiten Administration:

Freitag, 24. Mai                    17.00 bis 19.00 Uhr (offiziell)
08.00 bis 17.00 Uhr (freiwillig bzw. Testtag)
Samstag, 25. Mai                 07.00 bis 12.00 Uhr

Abnahme Testtag:
Donnerstag, 23. Mai            18.00 bis 19.00 Uhr
Freitag, 24. Mai                    08.00 bis 12.00 und 13.00 bis 18.00 Uhr

Die technische Abnahme wird wieder von Norbert Kucera und Herbert Walch  im Fahrerlager – sie gehen von Zelt zu Zelt – durchgeführt.
Ab Samstag (von 08.00 bis 10.30 Uhr) müssen die Fahrzeuge, die noch nicht abgenommen sind, vor das RSC Zelt / Histo Point gebracht werden. Um 10.00 Uhr ist die technische Abnahme geschlossen!

Boxen:

Die Boxen können am Donnerstag ab 18.30 Uhr bezogen werden. Bitte den Boxenplan beachten, er befindet sich ebenfalls bei den Terminen – Salzburgring – einer der blauen Links.
Die Boxenschlüssel können im Rennbüro abgeholt werden. Bitte die Miete von gleich mitbringen und im Voraus zu bezahlen (EUR 300,00/Wochenende) Donnerstag ist frei. Beim Abholen von den Schlüsseln ist eine Kaution von EUR 50,00 zu hinterlegen. Die Schlüsselrückgabe ist dann beim Büro des Salzburgrings, links neben dem Restaurant.

Achtung: Boxenmieter dürfen nur mit dem eigenen „Boxen-Aufkleber“ zurück zu den Boxen fahren. Anhänger und Transporter dürfen nur auf dem Streifen, der zur jeweilen Box gehört, platziert werden. Es dürfen keine Parkplätze mit derartigen Geräten blockiert werden!

Ravenol 1-Stunden Endurance Rennen

Zum dritten Mal am Salzburgring wird das Langstreckenrennen durchgeführt. Startberechtigt sind alle Histo Cup Serien (TW und GT). Die TCM hat eine eigene Wertung. Es sind nur Lizenzfahrer zugelassen!
Das Nenngeld beträgt EUR 200,00 pro Team. Für Gastteams EUR 300,00.
Die Ausschreibung zum 1-Stunden Rennen ist auf der Homepage beim Termin Salzburgring ersichtlich und die ausgefüllte Nennung ist spätestens am Freitag um 12.00 Uhr im Rennbüro abzugeben.

Fahrerbesprechung(en)

Freitag, 24. Mai 2019, 18.30 Uhr: Allgemeine Fahrerbesprechung für alle Teilnehmer beim Siegererhungspodest gegenüber Tribüne. Anwesenheitspflicht!

Samstag, 25. Mai 2019, 12.00 Uhr für die Classica Trophy und Nachzügler, Fahrerlager neben dem Rennbüro.

Startaufstellung und Boxengasse:

Die Startaufstellung erfolgt für alle Rennserien im Fahrerlager vor der Tribüne. Dort wird das Feld vom Führungsfahrzeug abgeholt und durch die Boxengasse auf die Einführungsrunde geführt. Es wird nicht mehr auf der Start/Zielgeraden angehalten! Das Rennen wird sofort „fliegend“ gestartet!
Die „Helfer“ werden rot/graue T-Shirts anhaben und eine gelbe Warnweste tragen. Diesen Helfern ist unbedingt Folge zu leisten.
Speed Limit in der Boxengasse: 60 km/h.

Siegerehrungen

Samstag: alle Rennen um 18.30 Uhr am Podest vor der Tribüne
Sonntag: je Rennen,  jeweils 30 Minuten nach dem Rennen, Podest

Technische Informationen

11.1. BMW 325 Challenge und E 30 Cup

Ab dem ersten Qualifying dürfen in der BMW 325 Challenge und im BMW E30 Cup maximal 4 Reifen der Marke Hankook in der Dimension 200/580/15 verwendet werden. Die Reifen werden vor dem ersten Qualifying markiert bzw. gescannt. Bei einem Reifenschaden (z.B. Bremsplatte), darf (nach Bekanntgabe beim Techniker) ein markierter Reifen vom vorhergehenden Wochenende verwendet werden. Wird ein weiterer gebrauchter Reifen benötigt, bedeutet dies eine Zurückversetzung auf den letzten Startplatz der jeweiligen Serie (BMW Challenge oder E 30 Cup).

11.2. Porsche Classic Cup: Korrektur Klasseneinteilung

Klasse 1: bis 2500ccm – alle 924, 924S,944 und 944S
Klasse 2: bis 3000ccm – alle 944S, 944S2, 968, 924 Turbo und 911er
Klasse 3: bis 3600ccm – alle 911 und 944 Turbo (x1,4)
Klasse 4: bis 3600ccm – YT alle 911er und 964er
Klasse 5: über 3600ccm – YT alle 993, 968 Turbo sowie 911 Turbo

Die bisher erzielten Punkte werden in die korrigierte Klassenwertung mitgenommen

So, liebe Freunde, das waren die aktuellen Informationen für unser kommendes Rennwochenende am Salzburgring.  Wir wünschen allen Teilnehmern eine gute Anreise nach Salzburg und wir freuen uns schon sehr auf ein Wiedersehen.

Auf die „Historischen“

Michael und Uschi Steffny

P.S. In der Folge noch die „Vorinformationen“ auf Rijeka vom 14. bis 16. Juni 2019

2. Vorschau Rijeka 14. -16. Juni – Historic Race powered by RSC

Unser Race Service Center „RSC“ ist in Kroatien und am Pannoniaring der Veranstalter. Ausgeschrieben sind alle Kategorien und Klassen. Wir bitten alle Fahrer dringend die Nennung abzugeben, da wir die Papiere früher als sonst beim Veranstaltungsort abgeben müssen.

Die Rennstrecke ist seit 2018 neu asphaltiert und auch die Boxeneinfahrt wurde verbreitert. Voraussichtlich wird es auch 5 neue Boxen geben! Dafür wird eine „Vorreservierungsliste“ erstellt. Weiters gibt es seit heuer eine neue „Race Control“ mit Videoüberwachung und neue Sprecherkabinen. Wir freuen uns schon auf die Rennen, denn das Feedback von vielen Fahrern waren in den letzten beiden Jahren  sehr gut!

Lage und Adresse der Rennstrecke

Grobnik / Rijeka liegt etwa 20 Km von Rijeka entfernt auf einem Hochplateau über der Adria, direkt an der Autobahn Rijeka-Zagreb. Von der slowenisch/kroatischen Grenze sind es noch genau 40 Autobahnkilometer an Rijeka vorbei.

Adresse: 51219, Soboli, Kroatien
Telefon: +385 51 259 222
Streckenlänge: 4.168 km
Kurven: 15

Anreise:

Von Österreich kommend über Villach, Karawankentunnel nach Ljubljana und weiter nach Postonja, dann Bundesstraße bis zur kroatischen Grenze. Von dort noch 40 Km Autobahn bis zur Rennstrecke.
Von Italien kommend an Triest vorbei zur slowenischen und kroatischen Grenze, dann derselbe Weg zur Rennstrecke.
Bitte „Reisedokumente“ nicht vergessen, Kroatien ist zwar schon in der EU aber es wird noch an der Grenze kontrolliert. Auf der Rennstrecke kann man überall mit EURO bezahlen. In den kleinen Restaurants in der Umgebung empfiehlt sich die Landeswährung.

Fahrerlager und Einfahrtmöglichkeiten

Donnerstag, 13. Juni ist noch eine Veranstaltung und wir können daher am Donnerstag erst um ca. 16.00 Uhr das Fahrerlager beziehen.
Neben der Rennstrecke befindet sich ein Sportflughafen mit einem guten Restaurant. Dort kann man gut auf die Einfahrtzeit warten, falls erwünscht. Es ist genügend Platz für Gespanne vorhanden.
Die Kroaten heben eine „Tourismusabgabe“ in der Höhe von EUR 5,00/Tag für alle Leute ein, die im Fahrerlager übernachten. Die Fahrer sind im Nenngeld inkludiert.
Für Leute die in Hotels wohnen, ist das im Zimmerpreis inbegriffen. Die Abgabe wird vom Histo Cup bezahlt.
Bitte ausreichend Verzurr- und Beschwerungsmaterial für die Zelte mitnehmen. Dort kann es „windig“ sein!
Hunde sind unbedingt an der Leine zu führen. In der Nacht könnten wir Besuch von Rehen und Hasen bekommen!

Boxen und Garagen

Es gibt in Grobnik derzeit 10 Boxen für je max. 4 Autos. Dies sind die Boxen 1 bis 10. Weiters gibt es 5 „Garagen“ – vier davon mit 25qm und eine mit rund 40qm die haben das Garagentor nach „hinten“, d.h. das Tor ist  nicht in der Boxengasse. Diese Garagen sind auch günstiger.
Die Boxen kosten EUR 400,00 für das Wochenende, die Garagen kosten EUR 200,00 (25qm) bzw. EUR 250,00 (40qm). Siehe dazu den Boxenplan auf der Homepage.

Neue Boxen: Sing gerad im Bau! Die 5bneuen Boxen haben ca. 30qm und werden EUR 250,00 für das Wochenende kosten. Die Vergabe wird dann kurzfristig durchgeführt.

Tankstelle

Man darf nach Kroatien kein Benzin importieren! Es gibt im Fahrerlager eine Tankstelle mit einem 100 Oktan Benzin für ca. EUR 1,70/Liter. Die Tankstelle ist ganztägig geöffnet.

Reifenservice

Die RSC ist vor Ort, im Fahrerlager auf der linken Seite – gegenüber der Tankstelle, auf der Seite der Boxengasse. Auch Trade und Service werden dort positioniert. Bitte unbedingt Reifenwünsche vorher bei der RSC / Georg bekannt geben, da der Transport organisiert werden muss. Die 20% Rabatt auf die Hankook Reifen können nur bei vorbestellten Reifen gegeben werden.

Restaurants

Es gibt im Fahrerlager ein Restaurant und ein Bistro. Die Qualität ist sehr gut, vor allem die „Fischplatte“ ist für Kroatienkenner ein Genuss. Am Hügel im Süd/Westen gibt es auch ein Bistro mit Getränken mit toller Sicht auf die Strecke.
Wir werden die Speisekarte und die Kontaktdaten auf der Homepage bei dem Termin „Rijeka“ veröffentlichen, wenn Teams diesbezüglich „vorbestellen“ wollen. Es wird auch zu den Teams geliefert.
Außerhalb des Ringgeländes ist daneben ein aktives Flugfeld für Sportflugzeuge mit dem Restaurant „Aero Steak“, die hervorragende Küche bieten.

Quartiere

In den benachbarten Orten gibt es auch einige nette Pensionen und Privatzimmer. Informationen diesbezüglich gibt gerne Frau Edita Ferderber oder Anita Martinich vom Ring, sie spricht ein sehr gutes Deutsch bzw. Englisch!

Freie Trainings am Freitag

Ab 09.00 Uhr gibt es wieder die Möglichkeit zum freien Fahren bis 18.00 Uhr. Der ganze Tag kostet EUR 300,00, der Vormittag EUR 200,00 oder man bucht einzelne Stints um EUR 60,00 für 30 Minuten.

Zeitplan

Am Samstag und Sonntag finden vormittags die Qualifyings statt und jeweils am Nachmittag die Rennläufe. Wie versprochen, werden wir die Touring Car Open trennen von den Young Timern und die historische STW und Young ‚Timer unterteilen in Fahrzeuge bis 2500 und über 2500ccm. Siehe dazu den Zeitplan auf der Homepage. Zeitnahme und Livetiming ist vorhanden.

Administrative und technische Abnahme

Freitag, 14. Juni von 08.00 bis 12.00 und 13.00 bis 19.00 Uhr, Samstag nach Bedarf ab 07.00 Uhr.
Die administrative Abnahme ist diesmal wieder beim Histo Point im Fahrerlager neben dem RSC Zelt. Der Techniker geht in gewohnter Art und Weise von Zelt zu Zelt.

Fahrerbesprechung

Am Freitag, 14. Juni 2019 um 18.30 Uhr im Besprechungsraum im 1. Stock des Boxengebäudes.

Siegerehrungen

Am Samstag für alle Rennen um 18.30 Uhr beim Podium auf der Rennstrecke. Am Sonntag jeweils 30 Minuten nach den Rennen am Podium im Fahrerlager, neben dem Restaurant.

Bitte die Infos auf der Homepage beachten – bei den Terminen – blaue links

Michael und Uschi Steffny