Informationen für Rijeka 14.-16. Juni 2019

Liebe Motorsportfreunde!

In der Folge die wichtigsten Informationen für das kommende Rennwochenende:

1. Kurzer Rückblick Salzburgring 
Was für ein Glück! Nach der großen Schlechtwetterperiode stand der Mozartpreis des Histo Cups unter einem sehr guten Stern. Herrliches Wetter sorgte für beste Bedingungen für rund 250 Rennfahrer in  10 Rennserien des Histo Cups.

Das frühsommerliche Highlight in Salzburg wird jedoch auch unter einem sehr traurigen Aspekt in die Rennsportgeschichte eingehen. Am Samstag haben sich alle Rennfahrer, Funktionäre und Streckenposten von Niki Lauda verabschiedet, der uns für immer verlassen hat. Der Mann mit der roten Kappe war nicht nur ein herausragender Rennfahrer sondern auch erfolgreicher Unternehmer und Idol für nahezu alle Motorsportler nicht nur in Österreich! Niki, wir werden dich nie vergessen!


Am Bild alle Fahrer vom Histo Cup, Suzuki Cup, TCM, die Streckenposten und die AMF Funktionäre.

Auszug aus dem Livestream – Sprecher Georg Gruber:

Bei herrlichem Sommerwetter hatten die Teilnehmer bereits am Freitag die

2. Vorschau Rijeka 14. -16. Juni – Historic Race powered by RSC

Unser Race Service Center „RSC“ ist in Kroatien und am Pannoniaring der Veranstalter. Ausgeschrieben sind alle Kategorien und Klassen. Wir bitten alle Fahrer dringend die Nennung abzugeben, da wir die Papiere früher als sonst beim Veranstaltungsort abgeben müssen.

Die Rennstrecke ist seit 2018 neu asphaltiert und auch die Boxeneinfahrt wurde verbreitert. Voraussichtlich wird es auch 5 neue Boxen geben! Dafür wird eine „Vorreservierungsliste“ erstellt. Weiters gibt es seit heuer eine neue „Race Control“ mit Videoüberwachung und neue Sprecherkabinen. Wir freuen uns schon auf die Rennen, denn das Feedback von vielen Fahrern waren in den letzten beiden Jahren sehr gut!

0. Korrektur der Rennformate

Aufgrund der vielen Wünsche seitens der Fahrer und auch die Erfahrungen der letzten Rennen haben uns gezeigt, dass es an der Zeit ist, die Rennformate wieder anzupassen.

Wir kehren ab Rijeka wieder zurück zu unserem sehr bewährten Histo-Cup System mit Rennen der historischen Fahrzeuge bis 2500cc und über 2500cc. Selbstverständlich mit Wertungen für Anhang K und STW!

Wenn es möglich ist, werden wir dies auch bei den Young Timern und TCO Fahrzeugen tun und zwar in Fahrzeuge bis 3000cc und über 3000cc.

Damit kommen wir unzähligen Fahrerwünschen nach, es wird sicherer es ist auch im Sinne unserer Fans, die damit spannendere und vor alle übersichtlichere Rennen zu sehen bekommen werden.

Bitte diesbezüglich auch den neuen Zeitplan beachten!

1. Lage und Adresse der Rennstrecke in Kroatien

Grobnik / Rijeka liegt etwa 20 Km von Rijeka entfernt auf einem Hochplateau über der Adria, direkt an der Autobahn Rijeka-Zagreb. Von der slowenisch/kroatischen Grenze sind es noch genau 40 Autobahnkilometer an Rijeka vorbei.

Adresse: 51219, Soboli, Kroatien
Telefon: +385 51 259 222
Streckenlänge: 4.168 km (2.589,88 mi)
Eröffnung: 1978
Kurven: 15

Anreise:
Von Österreich kommend über Villach, Karawankentunnel nach Ljubljana und weiter nach Postonja, dann Bundesstraße bis zur kroatischen Grenze. Von dort noch 40 Km Autobahn bis zur Rennstrecke.

Von Italien kommend an Triest vorbei zur slowenischen und kroatischen Grenze, dann derselbe Weg zur Rennstrecke.

Bitte „Reisedokumente“ nicht vergessen, Kroatien ist zwar schon in der EU aber es wird noch an der Grenze kontrolliert. Auf der Rennstrecke kann man überall mit EURO bezahlen. In den kleinen Restaurants in der Umgebung empfiehlt sich die Landeswährung.

2. Fahrerlager und Einfahrtmöglichkeiten

Donnerstag, 13. Juni ist noch eine Veranstaltung und wir können daher am Donnerstag erst um ca. 17.00 Uhr das Fahrerlager beziehen.
Neben der Rennstrecke befindet sich ein Sportflughafen mit einem guten Restaurant. Für früher Ankommende Gespanne wird im unteren Fahrerlager ein Platz zum Warten eingerichtet.
Bitte ausreichend Verzurr- und Beschwerungsmaterial für die Zelte mitnehmen. Dort kann es „windig“ sein!
Hunde sind unbedingt an der Leine zu führen. In der Nacht könnten wir Besuch von Rehen und Hasen bekommen!

 3. Boxen und Garagen

Es gibt in Grobnik derzeit 10 Boxen für je max. 4 Autos. Dies sind die Boxen 1 bis 10. Weiters gibt es 5 „Garagen“ – vier davon mit 25qm und eine mit rund 40qm die haben das Garagentor nach „hinten“, d.h. das Tor ist  nicht in der Boxengasse. Diese Garagen sind auch günstiger.

Die Boxen kosten EUR 400,00 für das Wochenende, die Garagen kosten EUR 200,00 (25qm) bzw. EUR 250,00 (40qm). Siehe dazu den Boxenplan auf der Homepage.

Die Boxen können erst um ca. 19.00 Uhr bezogen werden.

Die neuen Boxen haben ca. 30qm und werden EUR 250,00 für das Wochenende kosten. Die Vergabe wird dann kurzfristig durchgeführt, wenn diese fertig werden sollten.

4. Tankstelle

Man darf nach Kroatien kein Benzin importieren! Es gibt im Fahrerlager eine Tankstelle mit einem 100 Oktan Benzin für ca. EUR 1,70/Liter. Die Tankstelle ist ganztägig geöffnet.

5. Reifenservice

Der RSC-Reifendienst ist vor Ort, im Fahrerlager auf der linken Seite – gegenüber der Tankstelle, auf der Seite der Boxengasse. Auch Trade und Service werden dort positioniert. Bitte unbedingt Reifenwünsche vorher bei der RSC / Georg bekannt geben, da der Transport organisiert werden muss. Die 20% Rabatt auf die Hankook Reifen können nur bei vorbestellten Reifen gegeben werden.

6. Restaurants

Es gibt im Fahrerlager ein Restaurant und ein Bistro. Die Qualität ist sehr gut, vor allem die „Fischplatte“ ist für Kroatienkenner ein Genuss. Am Hügel im Süd/Westen gibt es auch ein Bistro mit Getränken mit toller Sicht auf die Strecke.

Wir werden die Speisekarte und die Kontaktdaten auf der Homepage bei dem Termin „Rijeka“ veröffentlichen, wenn Teams diesbezüglich „vorbestellen“ wollen. Es wird auch zu den Teams geliefert.

Außerhalb des Ringgeländes ist daneben ein aktives Flugfeld für Sportflugzeuge mit dem Restaurant „Aero Steak“, die hervorragende Küche bieten.

7. Quartiere

In den benachbarten Orten gibt es auch einige nette Pensionen und Privatzimmer. Informationen diesbezüglich gibt gerne Frau Anita Martinich oder Edita Ferderber vom Ring, sie spricht ein sehr gutes Englisch bzw. auch Deutsch!

8. Freie Trainings am Freitag

Ab 09.00 Uhr gibt es wieder die Möglichkeit zum freien Fahren bis 18.00 Uhr. Der ganze Tag kostet EUR 300,00, der Vormittag EUR 200,00 oder man bucht einzelne Stints um EUR 60,00 für 30 Minuten.

9. Zeitplan

Am Samstag und Sonntag finden vormittags die Qualifyings statt und jeweils am Nachmittag die Rennläufe. Wie versprochen, werden wir die Touring Car Open und Young Timer unterteilen in bis 3000 und über 3000ccm  und die historischen Tourenwaqen unterteilen in Fahrzeuge bis 2500 und über 2500ccm. Siehe dazu den Zeitplan auf der Homepage.
Zeitnahme und Livetiming ist vorhanden.

10. Administrative und technische Abnahme

freiwillig und für den Testtag: Freitag, 14. Juni 2019
von 08.00 bis 12.00 und 13.00 bis 19.00 Uhr, Samstag nach Bedarf ab 07.00 Uhr.

offiziell: Freitag, 14. Juni ab 17.00 Uhr und Samstag, 15. Juni 07.00 bis 09.00 Uhr

Die administrative Abnahme ist diesmal wieder beim Histo Point im Fahrerlager neben dem RSC Zelt. Der Techniker geht in gewohnter Art und Weise von Zelt zu Zelt.

11. Fahrerbesprechung

Am Freitag, 14. Juni 2019 um 18.30 Uhr im Besprechungsraum im 1. Stock des Boxengebäudes.

12. Siegerehrungen

Am Samstag für alle Rennen um 18.30 Uhr beim Podium, neben dem Restaurant im Fahrerlager. Am Sonntag jeweils 30 Minuten nach den Rennen am Podium, neben dem Restaurant.

Bitte die Infos auf der Homepage beachten – bei den Terminen – blaue links

wir wünschen allen Teilnehmern eine gute Anreise und wir freuen uns auf ein Wiedersehen an der Adria

Michael und Uschi Steffny