News 12 BOSCH Race Salzburg

Liebe Motorsportfreunde!

Das „Nightrace“ am Slovakiaring 2019 ist bereits wieder Geschichte. Der Bericht ist auf der Homepage. Als Nachtrag noch die Information in Bezug auf die BMW 325 Challenge.
Nach dem zweiten Rennen wurden bei den ersten drei platzierten Teams „Benzinproben“ genommen. Dabei stellte sich heraus, dass beim Fahrzeug von Max Winkler ein nicht regelkonformer Rennbenzin mit wesentlich höhere Oktanzahl verwendet wurde.
Das Team von Max Winkler hat das zugegeben und war mit der Disqualifikation und der Aberkennung der am Slovakiaring erzielten Punkte einverstanden. Das Team darf die nächsten beiden Veranstaltungen bestreiten, steht jedoch auf „Beobachtung“.

Nun ist es bald wieder soweit, die großen Rennveranstaltungen „BOSCH Race Salzburg mit dem Jubiläumsrennen 50 Jahre Salzburgring und das  „Histo Cup Saisonfinale“ am Red Bull Ring stehen am Programm. Dazu die wichtigsten Informationen sowie ein paar allgemeine Infos rund um den historischen Motorsport.

1. Homepage – Datenbank

Bei den „Terminen“ für die jeweilige Veranstaltung sind neben dem Zeitplan und dem Fahrerlagerplan auch der Boxenplan und das Veranstaltungsplakat sowie die Infos zum allfälligen Testtag (kleine blaue Links) zu finden.
Auch die Detailergebnisse (vergangene Veranstaltungen) sind dort ersichtlich!Weiters sind dort die „wichtigsten Informationen“ zur jeweiligen Veranstaltung – in Deutsch und Englisch!
Bitte beachtet diese – für alle wichtigen – Informationen, vielen Dank!

2. Pressekonferenz Salzburgring

Am Dienstag, den 17. September 2019 findet die Pressekonferenz zum BOSCH Race Salzburg um 11.00 Uhr in der Red Bull VIP Lounge am Salzburgring statt.
Rund 20 Personen, alle Printmedien und zwei Fernsehteams werden anwesend sein. Rennfahrer sind selbstverständlich gerne gesehen! Bitte kurz per Mail bekanntgeben, wenn jemand kommen möchte.

3. Sonderläufe zum Jubiläum

Neben den sehr spannenden Rennverläufen der Histo Cup Rennen werden als besondere Highlights ein Race of Legends – Tourenwagen der letzten 5 Jahrzehnte und eine Motorradparade mit ehemaligen Rennmaschinen zu bestaunen sein.
Bei den Tourenwagen Parade wollen wir dem Publikum die Renntourenwagen zeigen, die am Salzburgring in den verschiedenen Serien gefahren sind. U.A. werden wir dort Fahrzeuge der Serien Deutsche Rennsport Meisterschaft, DTM, STW, V8-Star ETCC/WTCC und TCR sehen.
Das ist ein Einladungsrennen bzw. Bewerb. Kein Nenngeld. Keine Lizenz erforderlich.
Wer noch Interesse hat daran teilzunehmen oder jemanden kennt der so ein Auto gerne einsetzen will, der soll sich bitte beim Histo Cup unter info@histocup.com melden.

Die Motorrad Parade wird von Wolfgang Stropek organisiert, der ja selbst auch ein Rennfahrer ist, der das Eröffnungsrennen am Salzburgring im Jahre 1969 bestritten hat!

4. Allgemeine Informationen zum BOSCH Race Salzburg

Die große Herbstveranstaltung steht unmittelbar bevor und wir erwarten ein Motorsportfest der Superlative. Mit der Formel Vau Europa, die auch das Eröffnungsrennen bestritten hatten und den beiden Sonderläufen haben wir in diesem Jahr drei zusätzliche „Highlights“ in Salzburg.

Nennungen / Nennschluss

Wir bitten alle Fahrer rechtzeitig bzw. schnellstmöglich die Nennung abzugeben. Nennschluss ist der 31. August 2019. Wir wollen das Programmheft rechtzeitig fertigstellen, daher ist eine frühzeitige Nennung sehr wichtig. Vielen  Dank!

Histo Cup Track Day – freies Fahren am Freitag, 20. September

Am Freitag findet ein eigener „Track-Day“ mit vielen Testvarianten zu sehr moderaten Preisen statt, der auch für Gäste offen ist. Zur Teilnahme ist keine Lizenz notwendig! Buchbar sind der Vormittag, der ganze Tag und einzelne Stints zu 30 Minuten am Vormittag und Nachmittag.
Dies gibt allen Teilnehmern ausreichend die Möglichkeit zum Testen, freien Fahren und gewährleistet eine relativ „stressfreie“ Anreise und weniger Hektik beim Fahrerlageraufbau am Freitag.

Rennformat:

Alle Histo Cup Serien werden am Samstag und am Sonntag sowohl je ein Qualifying also auch je einen Rennlauf absolvieren. Aus zeittechnischen Gründen werden zwei Serien mit einem freien Training (Freitag) einem Qualifying und zwei Rennläufen ausgestattet sein.
Die „Rennveranstaltung nach dem Reglement der AMF“ ist von Samstag, 21. bis Sonntag, 22. September ausgeschrieben.

Einlass in das Fahrerlager ist Donnerstag, 19. September ab 18.00 Uhr.
Da eine andere Veranstaltung bis 18.00 Uhr läuft, ist die Überfahrt in das Fahrerlager (mit Fahrzeugen über 3 Meter Gesamthöhe) erst ab 18.15 Uhr möglich.
Überfahrt am Freitag von 07.00 Uhr bis 08.00 Uhr und von 12.00 bis 12.45 Uhr sowie von 18.15 bis 21.00 Uhr.
Vor dem Tunnel wird bereits am Donnerstag und Freitag kontrolliert. Rennfahrer mit Anhänger und Teilnehmer mit Ausweis können ungehindert passieren.
Bitte richtet Euch nach den Anweisungen von Fahrerlager Chef und Platzeinteiler (Gottfried Bauer vom Salzburgring und Mike Hafner vom Histo Cup). Gastserien bekommen die Einfahrttickets und Karten im Rennbüro im Fahrerlager.

Fahrerlagereinteilung:

Die Tourenwagen Legends und die Motorradparade werden im großen Fahrerlager auf der rechten Seite (aus der Sicht vom Restaurant aus) in der Linie neben der Tankstelle untergebracht. Die Historische Formel Vau ist im unteren Fahrerlager stationiert. Die Histo Cup Serien haben ihre bereits gewohnten Standplätze. Die Classica Trophy steht ebenfalls im unteren Fahrerlager. Strom und Wasser ist überall vorhanden!

Bitte den Fahrerlagerplan beachten!

Der Bosch Bus wird neben dem  BOSCH Zelt platziert. Dort werden auch die Siegerehrungen am Podest stattfinden. Am Samstag, nach der Siegerehrung um 18.30 lädt der Salzburgring zum „Freibier“ vor dem Restaurant ein.

Boxen:

Es sind  alle Boxen vorreserviert. Es gibt eine längere Warteliste, falls sich noch Änderungen ergeben. Bitte den Boxenplan beachten. Eine Box kostet EUR 400,00 (ein Tor – 42 qm) für das gesamte Wochenende.

Administrative Abnahme:

Donnerstag, 19. September 2019:

19.00 – 21.00 Uhr       für den Testtag am Freitag und freiwillige Abnahme                                                          für das Rennwochenende – Rennbüro

Freitag, 20. September 2019:

08.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 18.00 Uhr              Rennbüro

Samstag, 21. September 2018:

07.00 – 09.00 Uhr                                                  Rennbüro

Technische Abnahme:

Unser Techniker, Norbert Kucera, Herbert Walch und Helfer werden von Zelt zu Zelt, bzw. Box gehen und die Fahrzeuge abnehmen. Die Zeiten sind identisch mit denen der administrativen Abnahme. Bitte nehmt auf die Techniker Rücksicht und haltet eure Unterlagen bereit. Dies ist ein besonderes Service der Techniker, welches nicht „selbstverständlich“ ist!
Die Gastserien sind für die technische Abnahme selbst verantwortlich.

Fahrerbesprechungen:

Freitag, 20. September 2019:

16.30 Uhr      Classica Trophy                  vor dem Rennbüro
18.15 Uhr      Histo Cup Serien                vor dem Rennbüro
18.30  Uhr     Tourenwagen Legends
und Motorräder                    vor dem Rennbüro
19.00 Uhr      Formel Vau                          Formel Vau Zelt

Samstag, 21. September 2019:

09.00 Uhr      Classica Trophy
und Nachzügler                 vor dem Rennbüro 

Zeitplan:

Bitte beachten: Zu den Qualifyings werden nur Fahrzeuge auf die Strecke gelassen, die sowohl die administrative als auch die technische Abnahme durchgeführt haben!
Der Zeitplan im Internet hat Gültigkeit, kann jedoch aktualisiert werden!

Bitte immer den Terminplan und die News auf der Homepage beobachten, sowie bei der Veranstaltung auf den offiziellen Aushang achten. Es könnten sich Änderungen ergeben. Bitte beachtet, dass es auch eine „Vorverlegung“ von Terminen geben kann, diese sind zu befolgen!

Programmheft:

Das Programmheft der Veranstaltung ist im Internet bei den Terminen als PDF ab dem 10. September zu sehen. Bitte Redaktionsschluss 31. August beachten!

Karten für Fans im Vorverkauf:

Wer Karten im Vorverkauf für seine Fans benötigt, der kann die noch vorbestellen und dann im Fahrerlager beim Rennbüro abholen oder noch vorher per Post schicken lassen. Die Karten kosten wie immer EUR 20,00 (statt 25,00) fürs Wochenende bzw. EUR 10,00 (statt 15,00) pro Tag (Sa oder So). Die Karten berechtigen zum Zutritt ins Fahrerlager, auf die beiden Tribünen und auf das Boxendach.

Live Stream und Fahrzeugbeklebung:

Sowohl in Salzburg aus auch beim Finale am Red Bull Ring werden wir wieder an beiden Renntagen unseren Livestream haben, der von Andreas Holzleitner mit seinem Unternehmen Kart Data umgesetzt wird.

Livestream: https://histocup.mobile-motions.tv/

Wir bitten alle Teilnehmer rechtzeitig die notwendigen Sponsorenaufkleber an den Rennfahrzeugen zu überprüfen und die Autos gemäß der Sponsorenrichtlinie zu bekleben. Dies gilt speziell für die „BOSCH“ Aufkleber, Vielen Dank!
Bitte beachten: Nicht ordnungsgemäß beklebte Fahrzeuge – z.B. Frontscheibe –  können am Vorstart zurückgewiesen werden!

Lautstärke und deren Messung

Wie in unserem Reglement grundsätzlich geschrieben, sind 98 plus 2 dba erlaubt. Die Lautstärke wird heuer von der Landesregierung gemessen und die zu lauten Fahrer werden darauf aufmerksam gemacht.
Die Disziplin der Fahrer wird ein wesentlicher Bestandteil sein, ob der Salzburgring eine weitere Verlängerung des Pachtvertrages bekommt oder nicht. Dies wird uns aber auch auf allen anderen Rennstrecken in Europa in den kommenden Jahren beschäftigen. Dabei geht es nicht um irgendwelche Ausnahmen, dabei geht es darum ob der Motorsport eine grundsätzliche Zukunft hat oder nicht.
Je früher wir damit beginnen uns dem Thema zu stellen, desto größer sind unsere Chancen auf eine gemeinsame Zukunft!
Vernunft und Verständnis ist zukünftig angesagt!

 5. Vorinformation „Histo Cup – Saisonfinale“

Drei Wochen nach dem Salzburgring findet das Saisonfinale am Red Bull Ring  vom 11. bis 13. Oktober 2019 statt.
Nennungen sind bereits jetzt online möglich. Bitte unbedingt beachten: Nennschluss ist der 29. September 2019.
Der Zeitplan, Boxenplan und Fahrerlagerplan sind bereits im Internet veröffentlicht.

Gastserien:

Als Gastserien begrüßen wir den Suzuki Austria Cup, die Ferrari Trophy und den BMW 318 Cup aus Polen.

Boxen am Red Bull Ring:

Es sind bereits alle Boxen vorreserviert. Anfragen für Boxen und Einzelplätze bitte per Mail.
Hinweis: die Boxenvorreservierung ist nur mit der rechtzeitigen Abgabe der Nennung und dem rechtzeitigen Bezahlen des Nenngeldes gültig!

6. Vorinformation Jahressiegerehrung 2019 – Salzburg

Bitte vormerken:
Am Samstag, dem 16. November 2019 findet die „Jahressiegerehrung“ wieder im Hotel „Imlauer – Pitter“ in Salzburg, Rainerstraße statt. Beginn 19.00 Uhr.

Es stehen wieder einige Zimmerkontingente und -varianten in den Hotels:

  • Hotel Crowne Plaza**** superior
  • Hotel Imlauer Best Western****: (eine Gehminute vom Crowne Plaza)

zur Verfügung. Zimmerreservierungen bitte direkt mit dem Verweis auf „Histo-Cup“ unter: Hotel Pitter: Tel: 0662 / 88978 807 oder mail: reservierung.pitter@imlauer.com, Hotel Imlauer Best Western: Tel: 0662 / 88992 oder mail: reservierung@imlauer.com

Die Hotels und das Eventcenter liegen absolut zentral und in der Nähe des Hauptbahnhofes. Eine gemütliche Anreise per Bahn bietet sich nahezu an. Natürlich gibt es auch Garagen und Parkplätze für die Anreise mit dem Auto.
Weitere Informationen über die Angebote der Hotels auf der homepage www.imlauer.com.

7. Classica Eis Marathon am Lungauring 2020

Es ist zwar noch Sommer aber dennoch kommt die kalte Jahreszeit mit großen Schritten auf uns zu. Wir veranstalten wieder gemeinsam mit der Classica Automobile den

„8. Classica Eis Marathon / 4-Stunden am Lungauring“

für Oldtimer (04. Jänner 2020) und Young Timer (05. Jänner 2020). Die Oldtimer sind für die Baujahre bis einschließlich 1985 ausgeschrieben und die Young Timer für Fahrzeuge bis einschließlich 1996. Infos dazu bei den Ausschreibungen und Nennformular auf der Homepage der Classica – www.classica.cc.

So, liebe Freunde, das waren wieder viele Informationen. Wir freuen uns schon sehr auf das „BOSCH Race mit dem Jubiläumsrennen am Salzburgring. Bitte rechtzeitig die Nennung abgeben! Vielen Dank!

„auf die Historischen“

Michael und Uschi Steffny

 

News 12 / BOSCH Race Salzburg 20.-22.9.2019

Dear motorsport friends!

The Slovakia Ring report is on the website. Now it’s almost that time again for the, the big race events „BOSCH Race Salzburg“ and „Red Bull Season Final“ at the Red Bull Ring.

1. Homepage – database

For all events there are the informations like – timetable, paddock plan, plan of garages, event poster test day (small blue links) available.
The detailed results (past events) are also shown there!
You will also find the „key information“ for each event – in German and English!

2. Press Meeting / Salzburgring 

Tuesday, September 17th, Press Conference, 11.00 Red Bull Lounge at the Salzburgring.

3. Special jubilee Races

In addition to the very exciting race programme of the Histo Cup races, special high lights will be a Race of Legends for Touringcars of the last 5 decades and a Motorcycle Parade with former racing cycles.
At the Turing Car Parade we want to show the public the Touring Cars that drove at the Salzburgring in the different series. We will see vehicles of the series DRM, DTM, STW, V8-Star ETCC / WTCC and TCR.
This is an invitation. No entry fee, no license required.

If you are interested in participating or if you know someone who would like to show such a car, please contact the Histo Cup at info@histocup.com.
The motorcycling parade is organized by Wolfgang Stropek, who is also a racedriver who competed in the opening race at the Salzburgring in 1969!

4. BOSCH Race Salzburgring – 20th to 22th September 2019

We expect a motorsport festival of superlatives. With 8 Histo Cup Series and mentioned Jubilee Races. We will also have the Formula Vee Europe as guests.

Entries / Entry deadline

We ask all drivers to provide the entries. Entry deadline August 31st  2019. We want to finish the program in time, therefore a timely entry is very important. Thank you so much!

Histo Cup Track Day – Free practice on Friday, 20th September

Friday morning from 09.00 to 12.00 and from 13.00 to 17.00 a separate „track day“ takes place with many test versions at very reasonable prices, which is also open to guests. To participate, no license is necessary! You can book half day, full day and single stints (30 minutes).

Race format: 
All Series will have one Qualifying and one Race on Saturday and Sunday.

Event Duration and Enter the Track

Qualifying and Races from Saturday 21st to Sunday, 22nd of September.

Thursday 19.th: Due to the fact that there is another Promotor until 18:00 the Entry is open from 17.00 to 22.00. The crossover into the paddock (with vehicles over 3 meters total height) is possible after 18:15.
Crossover on Friday 07:00 to 08:00 and 12:00 to 12:45 and 18:15 to 21:00.
Checkpoint is already open on Thursday and Friday in front of the tunnel. Racers with ID can pass. Please respect the instructions of the paddock Chief. Guests will get the entrance tickets in the race office in the paddock.

Paddock Plan:

The Touring Car Legends and Motorcycle participants in large paddock on the right side (as seen from the restaurant) in the line next to the gas station. The Historic Formula Vee is as well as the Classica Trophy stationed in the lower paddock. The Histo Cup Series will have their places as ever!

The Bosch Tent and the Historic Bosch Service Bus are placed next to the Tent.
Garages: all boxes are fully booked. There is a waiting list. Please note the plan.

Administration/Scrutineering:

Thursday, 19th  September 2019:

19:00 to 21:00 for the day of testing on Friday and voluntary acceptance
for the race weekend – Race Office

Friday, 20th September 2019:

08:00 to 12:00 and 13:00 to 18:00 Race Office

Saturday, 21st September 2019:

07:00 to 9:00 a.m. race office

Technical Scrutineering:

Our technicians, Norbert Kucera and Herbert Walch are going from tent to tent, or box and will check the racecars. The times are the same as the administrative checks.
The guest series are responsible for the technical inspection itself.

Drivers‘ briefings:

Friday, 20th September 2019:

16.30  Classica Trophy                  in front of the race office
18:15 Histo Cup series                  in front of the race office
18:30 Touring Car Revival             in front of the race office
19:00 Formula Vee                        Formula Vee tent

Saturday, 21st September 2019:

09:00 Classica Trophy                   in front of the race office
Timetable

Please note: The qualifying only vehicles are allowed on the track that have both the administrative and the technical inspection carried out!
The timetable on the Internet is valid.
Please observe the schedule and the news on the homepage and at the event board. It might changes.

Program booklet:

The program booklet of the event is to be seen on the Internet at the dates as a PDF from the 10th of September. note: Editorial deadline September 2nd!

Tickets for fans in advance:

Who needs tickets in advance for his fans, which can pre-order yet and then pick up in the paddock at the race office or can send even earlier by mail. The cards cost as usual EUR 20.00 (instead of 25.00) for the weekend or EUR 10.00 (instead of 15.00) per day (Sat or Sun). The tickets are valid for admission to the paddock, the two grandstands and on the pit roof.

Live Stream and Vehicle Stickers:

Both in Salzburg and in the final at the Red Bull Ring, we will have our livestream on both race days, which will be set up by Andreas Holzleitner and his company Kart Data.

Livestream: https://histocup.mobile-motions.tv/

We kindly ask all participants to check the necessary sponsor stickers on the race cars in a polite and timely manner and to stick the cars in accordance with the sponsorship guideline. Many Thanks!
Please note: inproper vehicles – especially the windscreen – can be rejected on pre-start!

Noise Volume and its measurement

We basically written in our regulations, 98 plus 2 dba are allowed. The volume is measured this year by the state government and the loud drivers will be informed.
The discipline of the drivers will be an integral part of whether the Salzburgring gets another extension of the lease or not. However, this will also occupy us on all other racetracks in Europe in the coming years. It is not about any exceptions, it is about whether the motorsport has a fundamental future or not.
The sooner we start to address the issue, the greater our chances for a common future! Reason and understanding is announced in the future!

5. Prior informations  „Histo Cup – Season Final“

Three weeks after the Salzburgring the Season final will take place at the Red Bull Ring (11th to 13th October). Entries are already possible online: www.histocup.com. Please note: closing date will be September 30th.
The schedule of the garages Schedule and paddock plan are already published on the Internet.

Guest Series:

As a guest series, we welcome the Suzuki Cup Austria, Ferrari Trophy and BMW 318 Cup Poland.

Garages at the Red Bull Ring:

There are already all garages booked. Requests for garages and single places please by mail.

6. Information Annual Award Ceremony 2019 – Salzburg

Please note:

On Saturday, November 16th 2019 „annual award ceremony“ at the hotel „Imlauer – The Pitter“ in Salzburg, Rainerstrasse. Start will be around 19:00.

There are some rooms quotas again and variants in the hotel:

• Hotel Crowne Plaza **** superior
• Hotel Imlauer Best Western ****: (a minute’s walk from Crowne Plaza)

to disposal.

Room reservations, please contact in reference to „Histo-Cup“ at:

Hotel Pitter: Tel: +43 662/88 978 807 or mail: reservierung.pitter@imlauer.com
Hotel Imlauer Best Western: Tel: +43 0662/88992 or email: reservierung@imlauer.com.
The hotel and the Event Center are centrally located and close to the main station. Of course garages and parking for those arriving by car.
Further information about the offers of the hotels on the homepage www.imlauer.com.

7. Classica Ice Marathon on Lungauring 2020

While it is still summer but the cold season comes striding toward us. We organize again together with the Classica the Automobile

“8th Classica Ice Marathon / 4 hours Lungauring “

for classic cars (04th  January 2020) and Young Timer (05th January 2020). The old vehicles built up to and including 1985 and the Young Timer built  up to and including 1996. More information with the tender and entry form on the website of the Classica Cars – www.classica.cc.

Thank you very much, hope to see you soon,

Kindest regards

Michael and Uschi Steffny

Veröffentlicht unter News

Nightrace Slovakiaring 2019

Rund 160 Teams fanden den Weg zum Summerrace am Slovakiaring. Bereits am Freitag fanden das erste Rennen der TCM und das Ravenol Endurancerace statt. Pünktlich m 20.30 Uhr fiel die Startflagge zum „Nightrace 2019“.

32 Teams waren am Start. Sieger wurden Dieter Svepes / John Ford, Porsche 991vor Philipp Baron / Ernst Kirchmayr, Ferrari 488 und dem Duo Clemens Stadler / Josef Meyer, Porsche 991.

Philipp Baron war zwar knapp als Erster im Ziel, bekam jedoch eine Zeitstrafe für zweimaliges Überholen unter Gelb.

Sieger der TCO wurde Andreas Foitik, Ginetta G55 vor Mario Huber / Markus Landlinger und Alfons Riedweg. Die Young Timer über 3000cc gewann das Team MZR von Rudi Happl, Audi S3 vor Hubert Färber / Natalie Horvath Mercedes und BMW und Norbert Greger, BMW M3 E46.

Die stark besetzte Klasse der Young Timer bis 3000cc holte sich Herbert Karrer / Tobias Weichenberger vor Gerhard und Patrick Weiss und dem Ungarn György Makai. Die historische Wertung gewannen Thomas Käferle / Gerald Müller, Ford Escort vor Egmont Wimmeder, Jaguar.

Nach der Siegerehrung wurde noch ordentlich gefeiert. Die laue Sommernacht spornte auch unseren steirischen „Obermusikus“, Thomas Weberhofer an, der uns bis nach Mitternacht einige Gustostückerl auf der steirischen Harmonika spielte.

BMW 325 Challenge – Rennen 1

Polesetter Tobias Weichenberger konnte seine Position nicht sofort nutzen, Maximilian Winkler und Matthias Heinemann Setzten sich in Führung. Heinemann fiel aber gleich in der zweiten Runde mit gebrochener Antriebswelle aus. Winkler gewann das Rennen vor Tobias Weichenberger und dem Steirer Leon Unger.

Den BMW E 30 Cup gewann der Oberösterreicher Florian Kammerstätter vor dem Steirer Franz Josef Stopper und dem Salzburger Gerhard Weiss.

Formel Historic – Rennen 1

Das sehr gut besetzte Formelrennen wurde vom Niederösterreicher Philipp Thiel mit seinem Dallara Formel 3 beherrscht, er gewann überlegen vor dem Burgenländer Roman Pöllinger, Reynard F3 und dem Niederösterreicher Peter Peckary, der damit auch die Klasse Formel Renault gewann.

Peter Hinderer, Lotus holte sich die Formel Ford 1600 vor Rainer Schrems, Quest und Rafael Kowar, Van Diemen. Otto Flum gewann die Formel Ford 2000 vor Günter Sturm.

Georg Panzenböck, Robinson Sports 2000 konnte die Sportwagenklasse für sich entscheiden vor Georg Böhringer, PRC und Peter Leuthardt, Sauber.


Michael Theuritzbacher holte sich die Formel Opel Lotus vor Dieter Schwarz und Helmut Scheuch. Benjamin Pfeil wurde hinter dem Sieger Peter Peckary zweiter der Formel Renault vor Heimkehrer Ewald Lokaj, der den Pöllinger Formel Renault pilotierte. Günter Ledl wurde zweiter der Formel Young hinter dem Gesamtsieger Philipp Thiel und Franz Benczak gewann die Klasse der Formel Young bis 1600cc.

Histo Cup Historische Tourenwagen – Rennen 1

Turbulent und actionreich das sehr gut besetzte Rennen der Historischen Tourenwagen. Frank Riedel setzte sich mit seinem mächtigen Chevrolet Delago in Führung, dahinter flog Rico Fürtbauer gleich in der ersten Kurve ins Kiesbett. Erwin Warislowich, BMW Gruppe 5 und Erich Petrakovits, Ford Capri Gruppe 5 verfolgten gemeinsam mit Manfred Irger den Deutschen Franky Riedel. Petrakovits bekam Temperaturprobleme und fiel aus der Spitzengruppe zurück.

Dafür schlossen Gerhard Sedlacek, Porsche 964 und Hubert Färber, Mercedes auf und es entbrannten tolle Zwei und Dreikämpfe um die Positionen. zurück. Schließlich siegte Franky Riedel vor dem durchs Feld pflügenden Rico Fürtbauer, Ford GT 40 und Erwin Warislowich.

Die Klasse K bis 2000 holte sich Thomas Jakob-Käferle vor Franz Kerzner, beide Ford Escort und Michael Putz, BMW 2002.

Die Klasse K bis 3600cc holte sich Alfred Weissengruber, BMW 635 vor Günter Schmidt, Porsche 911 und Anton Eckhart, Ford Capri RS 2600.

Hinter Rico Fürtbauer holte sich Astrid Witzany, Ford Mustang vor Jaroslav Rejka, Jaguar den zweiten Platz in der großen K Klasse.

Die Klasse STW bis 2000cc gewann Walter Spatt, VW Golf vor Peter Pöschl, Ford Escort und Josef Gumpenberger, Alfa Romeo GTV. Erich Petrakovits holte sich die Klasse STW bis 3600cc vor Klaus Holzinger, BMW 325 und Andreas Eckhart, Ford Capri. Hinter Gesamtsieger Franky Riedel platzierte sich Erwin Warislowich als Zweiter der Klasse STW über 3600ccm vor Hubert Färber, Mercedes 450 SLC.

Die Klasse Porsche Classic bis 2500cc gewann Gerhard Bruckmüller, Porsche 924. Walter Traxler holte sich die Klasse bis 3000cc. Josef Schößwendter gewann die Klasse bis 3600cc vor Erich Bartoschka, beide Porsche 944 Turbo. Peter Hollerer gewann die Young Timer Wertung der PCC vor Gerhard Sedlacek.

Young Timer und Touring Car Open – Rennen 1

Der slowakische Gastfahrer Rudolf Machanek setzte sich vorerst mit seinem Mercedes SLS in Führung, dicht gefolgt vom Oberösterreicher Roland Luger, Opel Omega, der in der Folge den Slowaken überholen konnte und das Rennen gewann. Dritter wurde der Schweizer Alfons Riedweg, Chevrolet Corvette.

Die TCO Wertung bis 2000cc gewann Mario Huber, Seat. Den Sieg bis 3000cc holte sich Andras Foitik, Ginetta G50 vor Peter Hinderer, Mini Cooper. Markus Eder, Ford Focus STR wurde hinter Sieger Machanek und Riedweg dritter der TCO über 3500cc.

Die Young Timer bis 2000cc gewann der Slowake Julo Koncek, Vauxhall Vectra vor Helmut Landherr, Renault Clio, der sich mit Kollegen Wolfgang Bauer und Peter Hinderer einen tollen Kampf lieferte. Walter Braunstein holte sich die Klasse bis 2500cc vor Stefan Wrobel, beide BMW 325i. Rudolf Happl gewann die Klasse YT bis 3000cc vor Heiko Köppe, beide Audi S3 und Johannes Kawicher, BMW M3 E36.

Schnell und kämpferisch wie immer Dieter Karl Anton, der mit seinem Honda S2000 die Klasse bis 3600cc gewann, vor Norbert Greger, BMW M3 E46 und Lutz Fischer, Porsche 996 Cup.

Hinter dem Gesamtsieger Roland Luger platzierte sich Christoph Gürtler, BMW M3 V8 als zweiter der Klasse YT über 3600cc vor dem Steirer Thomas Weberhofer, Opel Omega V8-Star.

BMW 325 Challenge – Rennen 2

Harter Dreikampf am Anfang des zweiten Rennens zwischen Max Winkler, Matthias Heinemann und Tobias Weichenberger, dicht gefolgt von Leon Unger, Herbert Karrer und Georg Steffny. Heinemann fliegt in der 4 Runde kurz ab, so gewinnt Winkler knapp vor Weichenberger und Leon Unger.

Die Wertung des Rennens wurde ausgesetzt bzw. bleibt inoffiziell weil bei den ersten drei Platzierten Benzinproben gezogen wurden, die zur Überprüfung eingeschickt werden.

Die E30 Cup Wertung sicherte sich Franz Josef Stopper vor Natalie Horvath und Gerhard Weiss

Formel Historic – Rennen 2

Philipp Thiel holt sich auch am Sonntag den Tagessieg vor Roman Pöllinger und Peter Peckary. Die Formel Ford 1600 Klasse sicherte sich Rafael Kowar vor Rainer Schrems. Die Formel Ford 2000 holte sich Otto Flum vor Günther Sturm. Sieger der Opel Lotus wurde Dieter Schwarz vor Michael Theuretsbacher und Helmuth Scheuch. Schnellster Formel Libre Pilot war Roman Pöllinger vor den Formel König Fahrern Franz Benczak und Patrick Schober. Hinter dem Formel Young Sieger Philipp Thiel wurde Günter Ledl Zweiter der jüngeren Formel 3 Fahrzeuge. Formel Renault Sieger wurde Peter Peckary vor Benjamin Pfeil und Ewald Lokaj. Die Sportwagenklasse holte sich George Komaretho vor Peter Leuthardt. Vortagessieger Georg Panzenböck flog in der 6 Runde ins Kiesbett.

Young Timer und Touring Car Open – Rennen 2

Der Oberösterreicher Roland Luger konnte mit seinem Opel Omega das zweite Rennen auch knapp gewinnen vor Andi Foitik, Ginetta G50 und Rudolf Machanek, Mercedes SLS. Fojtik fuhr ein tolles Rennen, im Infield war er mit der flinken ginetta immer an Luger dran, der sich dann auf den langen Geraden wieder Luft verschaffen konnte und so den Sieg knapp ins Ziel brachte.

Thomas Weberhofer, Opel Omega V8 Star wurde hinter Gesamtsieger Luger Zweiter der Young Timer vor  Christoph Gürtler, BMW V8.

Markus Eder, Ford Focus wurde Dritter der TCO. Leider gab es viele Ausfälle in dem Rennen, Alfons Riedweg erwischte es in der 7 Runde an Dritter Stelle liegend, genauso wie Dieter Karl Anton und Lutz Fischer.

Historische Tourenwagen Anhang K, STW und Porsche Classic Cup – Rennen 2

Der Polesetter Erich Petrakovits fehlte leider, so setzte sich Franky Riedel gleich in Führung vor Rico Fürtbauer und Erwin Warislowich. Fürtbauer konnte dann Riedel überholen aber zwei Runden vor Schluss konnte Riedel wieder in Führung gehen und gewann das Rennen vor einem sensationell fahrenden René Jentsch, der noch an Erwin Warislowich vorbei gehen konnte. Dritter wurde der schnellste Porsche Fahrer Gerhard Sedlacek. Pech hatte Rico Fürtbauer, der in der letzten Runde den Ford GT 40 abstellen musste.

Die Klasse K bis 2000cc gewann Franz Kerzner vor Michael Putz und Thomas Jakob-Käferle. Alfred Weissengruber sicherte sich den Sieg in der Klasse bis 3600ccm vor Günter Schmidt und Toni Eckhart. Astrid Witzany gewann die Klasse K über 3600ccm. STW bis 2000cc gewann Walter Spatt vor Peter Pöschl und STW bis 3600cc gewann Andi Eckhart.

Gerhard Sedlacek gewann die Porsche Classic vor Josef Schößwendter und Peter Hollerer.

Um 16.00 Uhr fand die letzte Siegerehrung statt und danach traten die letzten Teams die Heimreise an.

Von 20. bis 22. September findet das Jubiläumsrennen „50 Jahre Salzburgring“ statt.

 

Veröffentlicht unter News

Letzte Informationen Slovakiaring

  1. Renninformation Slovakiaring / 9. bis 11. August 2019

Bereits am Freitag, 9. August findet am Abend das „Night-Race – Ravenol 1H-Endurance“ statt. Alle Fahrzeuge müssen eine funktionierende Lichtanlage haben!

Die Nennung dazu erfolgt vor Ort, das Qualifying findet am Freitag um 17.05 Uhr statt und das Rennen wird um 20.30 Uhr gestartet. Teilnehmen können alle Berechtigten Fahrer des Histo Cups und der TCM. Gästeteams sind herzlich willkommen!

Die Ausschreibung befindet sich auf der Homepage beim Termin „Slovakiaring“ (blauer Link).

Freies Fahren am Freitag, den 9. August

Freitag „freier Testtag“ mit vielen Testvarianten zu sehr moderaten Preisen. Offen auch für Gäste. Zur Teilnahme ist keine Lizenz notwendig! Ausschreibung und Anmeldeformular auf der Homepage www.histocup.com. Stints können vor Ort gebucht werden. Auch am Samstag können noch Stints gebucht werden. Siehe dazu den Zeitplan!

Der Track Day kostet EUR 300,00 (von 10.00 bis 19.00 Uhr mit Ausnahme der Formelzeiten). Es können auch nur der Vormittag (10.00-12.30 Uhr) für EUR 200,00 oder Testsessions am Nachmittag für EUR 60,00 für jeweils eine ½ Stunde gebucht werden.

Rennstrecke:

Der Slovakiaring ist eine sehr interessante und selektive Rennstrecke Informationen über die Rennstrecke gibt es im Internet unter www.slovakiaring.sk

Länge der Strecke: 5 922 m
Streckenbreite: 12 m.
Länge der Zielgeraden: 900 m
Breite der Zielgeraden: 20 m
Anfahrtshinweise:

Da noch nicht alle Fahrer am Slovakiaring waren, hier noch die Anfahrtshinweise. Am besten fährt man auf der A4 Richtung Budapest, vorbei an Schwechat bis zur Ausfahrt Berg. Dann Richtung Berg, beim Kreisverkehr dann Richtung Bratislava. Danach in südöstlicher Richtung abbiegen.

Besser ist die E 575 Richtung Samorin. In der Ortschaft Holice links abbiegen, durch die Ortschaft Michal na Ostrove bis zur 572, rechts abbiegen und danach gleich wieder links Richtung Slovakiaring.

Adresse des Ringes:

SLOVAKIA RING AGENCY, s. r. o.
800 Orechová Potôň 930 02
Slovenská republika

Kontakt: David Nemeth
Mobil: +421 911 133 423
e-mail: nemeth@slovakiaring.sk

Rennformat:

Wie am Pannoniaring an beiden Tagen jeweils ein Qualifying und ein Rennen.Bitte den Zeitplan auf der Homepage bei den Terminen beachten.

Aufgrund der Streckenlänge von fast 6 Km haben wir die „Historischen“ in ein Rennen zusammengelegt, natürlich mit getrennter Wertung. Dies gilt auch für die Young Timer und TCO.

Speziell am Sonntag ist das für die Heimreise ein großer Vorteil! Als Gastserie begrüßen wir das Touring Car Masters.

Fahrerlager und Boxen: Bitte dringend beachten:

Da am Donnerstag noch eine andere Veranstaltung ist, kann erst nach 18.00 Uhr in das Fahrerlager eingefahren werden.

Das Fahrerlager am Slovakiaring ist ausreichend groß. Wir bitten dennoch alle Teilnehmer auf die anderen Kollegen Rücksicht zu nehmen und die Zelte „platzsparend“ aufzubauen. Einlass in das Fahrerlager ist am Donnerstag, den 09. August ab 18.00 Uhr. Für Teilnehmer die etwas früher ankommen, wird ein „Warteplatz“ vorbereitet. Unser „Paddock Chief“ Mike Hafner werden die Agenden Fahrerlageraufbau und Startaufstellungen übernehmen.

Bitte den Fahrerlagerplan auf der Homepage beachten!

Boxen:

Wir haben alle Boxen angemietet. Die vorliegenden Boxenbestellungen sind auf der Homepage ersichtlich. Die endgültige Reservierung gilt nur bei rechtzeitiger Nennung und Überweisung des Nenngeldes!

Die Boxen 0 bis 29 können ab 18.30 Uhr bezogen werden, 30 bis 32 leider erst ab 21.00 Uhr.

1-Hour Team Race – powered by RAVENOL Motoröl

Am Freitagabend werden wir wieder das  „RAVENOL 1- Hour Team Race“ veranstalten. Dank dem Engagement von unserem Partner RAVENOL Motoröl ist die Teilnahmegebühr für Mitglieder auf EUR 200,00 festgelegt  worden (Gästeteams oder Teams, die nur das Stundenrennen fahren, EUR 300,00!) Es ist ein eigenes Qualifying ausgeschrieben!

Die Anmeldung mit der genauen Teambesetzung kann bis Freitag 15.00 Uhr im Rennbüro erfolgen. Bitte definiert genau wer mit welchem Auto fährt und wer mit welchem Partner das Rennen bestreitet.

Achtung: Beim Qualifying darf nur ein Fahrzeug je Team auf der Strecke sein!

Es gibt folgende Möglichkeiten: „zwei Fahrer auf einem Auto“ (Fahrerwechsel) oder „zwei Fahrer mit zwei Autos“. Man kann auch alleine „ein Fahrer ein Auto“ an dem Rennen teilnehmen.

Beim Fahrer- / Autowechsel muss drei Minuten in der Box stehen geblieben werden, ehe der zweite Fahrer/Auto wieder ins Renngeschehen eingreifen darf.

Ausgeschrieben sind folgende Kategorien: Historische Fahrzeuge bis und über 3000ccm, Young Timer bis und über 3000ccm, TCO MINI Cooper Cup und Touring Car Masters

Die Ausschreibung und das Anmeldeformular findet Ihr auf der Homepage. Ihr erleichtert uns die Arbeit, wenn Ihr schon mit dem ausgefüllten Anmeldeformular zum Rennbüro kommt!

Fahrerbesprechung

Freitag, 9. August 2019 um 19.15 Uhr

Renngebäude, Besprechungsraum, bzw. Terrasse  im ersten Stock

Administrative und technische Abnahme:

Freitag, 9. August 2019    13.00 bis 18.00 Uhr 
Samstag, 10. August 2019, 08.00 bis 10.00 Uhr

Bitte beachten: Zu den Qualifyings werden nur Fahrzeuge auf die Strecke gelassen, die sowohl die administrative als auch die technische Abnahme durchgeführt haben!

 Bitte immer den offiziellen Aushang – Rennbüro – beachten. Der Zeitplan kann sich – aus aktuellen Gründen –  noch geringfügig ändern.   

Die Zeitpläne für Freitag und für Samstag/Sonntag sind bereits bei den Terminen veröffentlicht.

  1. Vorinformation „BOSCH Race Salzburg / 50-Jahre Salzburgring“

Vom 20. bis 22. September 2019 findet das „BOSCH Race Salzburg“ für historische Rennfahrzeuge am Salzburgring statt.

Der Histo Cup ist mit dem vollen Programm vertreten. Als Gastserien sind die Formel Vau Europa und ein Einladungsrennen „WTCC-Revival“ mit dabei. Der Zeitplan ist bereits online. Alle Fahrer finden ausreichende Testmöglichkeiten bereits am Freitag, im Rahmen des freien Testtages.

Boxen am Salzburgring: Sind bereits zur Gänze ausgebucht.

Nennungen: Sind online möglich. Nennschluss ist der 5. September 2019.

Weitere, detaillierte Informationen erfolgen dann nach dem Rennen am Slovakiaring.

So, liebe Freunde, das war´s wieder. Wir wünschen allen Teilnehmern eine gute Anreise in die Slowakei. Wir freuen uns auf ein schönes und spannendes Rennwochenende am Slovakiaring.

Bis dahin verbleiben wir mit dem Gruß

„auf die Historischen“

Michael und Ursula Steffny

Veröffentlicht unter News