Histo Cup Finale Red Bull Ring 11.-13. Oktober 2019

Liebe Motorsportfreunde!

Nach dem überwiegend sehr erfolgreichen BOSCH Race am Salzburgring folgt nun das Histo Cup Finale am Red Bull Ring.

Kurz noch ein Rückblick auf das 50 Jahre Jubiläum am Salzburgring und dann die Informationen für das Finale 2019:

Rückblick Salzburgring

Auf den Tag genau vor 50 Jahren wurde der Salzburgring feierlich mit Rennen für Autos und Motorräder eröffnet. Daher waren auch beim Jubiläumsrennen erstmalig historische Rennmotorräder dabei. Wolfgang Stropek, selbst Teilnehmer am ersten Rennen 1969, organisierte ein tolles Starterfeld für die Parade der Motorräder und sie waren sicher das Highlight des Jubiläums. Besonders hervorzuheben war die Disziplin der Motorradpiloten!

Die zweite Parade der Rennfahrzeuge auf vier Rädern war sehr gut besetzt, man hatte Fahrzeuge der 60er bis 90er Jahre genauso gesehen wie die Rennserien ETCC und WTCC der jüngsten Vergangenheit am Salzburgring. Leider gab es bei dieser Parade einen schweren Unfall auf der Gegengeraden, Gott sei Dank ohne Verletzungen, die dazu geführt hat, dass am Sonntag die Formel Historic kein Rennen mehr fahren konnte, da die Sicherheit für Formelfahrzeuge nicht mehr gewährleistet war.

Die Gastserie Formel Vau Europa (die alten Formel VW auf Basis des VW Käfers) war mit vier Abbrüchen und ölverschmutzter Fahrbahn leider Verursacher von unnötigen Verzögerungen am Samstag. So musste das Rennen der österreichischen Formel Historic verkürzt werden und das Ravenol Endurance Rennen um 18.00 Uhr abgebrochen, da die Betriebserlaubnis keine Überschreitung erlaubt hat. Hierzu gibt es für die Zukunft ein klares Verbesserungspotenzial, welches wir zukünftig nutzen werden.

Alles in allem war es aber ein gelungenes Fest zum Jubiläum des Salzburgringes. Spannende Rennen mit tollen Rennfahrzeugen entzückten die vielen Zuschauer und auch die Rennfahrer hatten viel Spaß beim Ausüben ihres geliebten Motorsports.

Nun zur Vorschau des Histo Cup Finales am Red Bull Ring:

Histo Cup Finale am Red Bull Ring – 11. bis 13. Oktober 2019

Nennungen/Nennschluss:

Bitte unbedingt rechtzeitig über die Homepage – Fahrerlogin – die Nennung abgeben. Das erleichtert uns die Planung und Organisation.
Nennschluss ist der 30. September 2019!

Anreise / Einlass Fahrerlager:

Achtung: Anreise und Einlass ins Fahrerlager ist frühestens am Donnerstag, 10. Oktober um 18.00 Uhr.

Der Einlass ist dann nur bis 22.00 Uhr möglich. Für Teilnehmer, die früher kommen, wird vor dem Ring ein „Warteparkplatz“ eingerichtet von dem ihr dann „geordnet“ eingelassen werdet.

Das Rennbüro befindet sich im ersten Stock, Aufgang neben der Box 1.

Fahrerlagereinteilung:

Das Beziehen des Fahrerlagers erfolgt bitte nur nach Anweisung durch unseren

Fahrerlagermeister – Mike Hafner mit dem Verantwortlichen vom Red Bull Ring. Bitte deren Anweisungen zu folgen, vielen Dank!
Alle Teilnehmer, die mit einem Truck kommen, bitte vorab bei uns zu melden.

Wir bitten, wie immer alle Teilnehmer um „Platzdisziplin“, da das Fahrerlager sehr beschränkte Möglichkeiten hat.

Private PKW´s bitten wir auf dem Parkplatz vor dem Hauptgebäude abzustellen. Man kann direkt ins Hauptgebäude eintreten und durch die Unterführung direkt ins Fahrerlager gelangen.

Die Gastserie „Suzuki Motorsport Cup“ sind im oberen Fahrerlager untergebracht und werden dort entsprechend aufgestellt. Die Ferrari Trophy bekommt den Parkplatz oberhalb des Tunnels. Die Classica Trophy wird im Bereich der Tankstelle und im Fahrerlager platziert.

Bitte den Fahrerlagerplan und Boxenplan  beachten:

Boxen:

Sind zur Gänze ausgebucht. Für Einzelplätze gibt es noch eine Warteliste. Die Boxen können am Donnerstag ab 18.30 Uhr bezogen werden (Freitag bis Sonntag). Die Boxenschlüssel werden bei der administrativen Abnahme ausgegeben und müssen dort bitte gleich bezahlt werden! Die Boxen kosten für das gesamte Wochenende EUR 800,00. Bitte überprüfen, ob die Reservierung vollständig ist (siehe Homepage „Boxen-reservierung“) und gegebenenfalls Rückmeldung per Mail.

Anhängerparkplatz:

Die Anhänger müssen auf dem vorgesehenen Anhängerparkplatz auf der Westspange (ehemalige Rennstrecke) geparkt werden. Anfahrtshinweis: Hinaus auf die Bundesstraße, dann rechts und gleich wieder rechts. Bitte ganz oben anfangen die Anhänger zu parken. Dort können dort auch Zugfahrzeuge abgestellt werden die nicht gebraucht werden. Es dürfen keine Anhänger im Fahrerlager verbleiben, es sei denn sie werden als Nachtquartiere benutzt.

Administrative Abnahme:

Rennbüro Stiege 1 im ersten Stock (Aufgang neben der Box 1). Öffnungszeiten:

Freitag: 09.00 bis 12.00 und 13.00 bis 18.00 Uhr,
Samstag und Sonntag: 07.30 bis 12.00 und 13.00 bis 18.00 Uhr 

Tickets für die Freitag-Trainings:

Die Tickets für die Trainingsstints am Freitag 13.00 bis 17.00 sind im Rennbüro erhältlich.
Öffnungszeiten:  Freitag 09.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 18.00 Uhr

Technische Abnahme: Freitag: 08.00 bis 12.00 und 13.00 bis 18.00 Uhr

Die Techniker gehen von Zelt zu Zelt. Bitte die Fahrzeuge und die notwendigen Utensilien bereithalten.
Ohne technische Kontrolle darf kein Fahrzeug ab Samstag früh auf die Strecke!

RSC Reifenservice:

Wie bei jeder Veranstaltung sind die Jungs von der RSC ab Donnerstagabend vor Ort für Euch im Dienst. Bitte unbedingt die noch benötigten Reifen „vorbestellen“, damit diese dann auch am Red Bull Ring mit im Auflieger sind!

Bestellungen bitte an: office@rs-center.eu oder Tel: +43 660 7337886

Vorstart/Start:

Wie im Frühjahr – im Fahrerlager gegen die Fahrtrichtung – hinter dem Boxengebäude. Jeder Teilnehmer ist für seinen Startplatz selbst mitverantwortlich. Bitte Aushang beachten und rechtzeitig zum Vorstart kommen. Bitte beachten, dass sich die Startzeiten nach vor und nach zurück verschieben können!
Das Vorausfahrzeug führt das Feld vom Vorstart mit einer Aufwärmrunde zum Start.
Es wird „fliegend“ gestartet. Kein Stopp auf der Zielgeraden!

Parc Fermé / technische Kontrollen:

Das Fahrerlager gilt als Parc Fermé. Technische Kontrollen werden von den Technikern „stichprobenartig“ vorgenommen. Für die BMW Challenge wird ein eigener Parc Fermé eingerichtet.

Fahrerbesprechungen Freitag, 11. Oktober 2019:

18.15 Uhr                  Bulls Lane Zelt am Boxendach              alle Rennserien

Fahrerbesprechungen Gastserien: laut separater Vereinbarung

Fahrdisziplin:

Wir bitten, speziell die Fahrer mit den großen Fahrzeugen auf die kleineren „Rücksicht“ zu nehmen und die Gegner mit dem entsprechenden Respekt zu behandeln!

Testen am Freitag:

13.00 – 13.25           freies Fahren           Tourenwagen und GT bis 3000cc
13.30 – 13.55           freies Fahren           Tourenwagen und GT über 3000cc
14.00 – 14.25           freies Fahren           Tourenwagen und GT bis 3000cc
14.30 – 14.55           freies Fahren           Tourenwagen und GT über 3000cc
15.00 – 15.25           freies Fahren           Formel- und Sportwagen
15.30 – 15.55           freies Fahren           Tourenwagen und GT bis 3000cc
16.00 – 16.25           freies Fahren           Tourenwagen und GT über 3000cc
16.30 – 16.55           freies Fahren           Suzuki und TW bis 2000cc
17.00 – 17.25           freies Fahren           Tourenwagen und GT über 3000cc
17.30 – 17.55           freies Training         Classica Trophy

Anmeldungen bitte bei der administrativen Abnahme im 1. Stock, Stiege 1

Siegerehrungen:

Samstag:       18.30 Uhr im Zelt der Bulls Lane neben dem Restaurant im 1. Stock

Wir bitten um Erscheinen in Renn- oder Teambekleidung! Sonntag:       jeweils 30 Minuten nach den Rennen im Zelt der Bulls Lane im  1. Stock.

Livestream / powered by EBCONT:

Dank dem Sponsor EBCONT – IT Lösungen mit Handschlagqualität – gibt es beim Histo Cup Finale auch den Histo Cup Livestream! Teams, Fans und Freunde zu Hause können die Rennen mittels Livestream alle Qualifyings und alle Rennen live mitverfolgen. www.histocup.mobile-motions.tv

Programmheft 

Bitte unbedingt schnellstmöglich nennen, damit wir das Programmheft fertigstellen können. Redaktionsschluss ist Montag, 30. September 2019

Wir freuen uns schon sehr auf das „Histo Cup Saisonfinale“ am Red Bull Ring und wünschen allen Teilnehmern eine gute Anreise!
Bis zum Wiedersehen verbleiben wir, wie immer, mit dem Gruß

„auf die Historischen“

Michael und Uschi Steffny